+++ 2022-11-22 13:09 : Podcast – nach dem Grand Prix von Abu Dhabi ist vor der Fußball-WM. Was sagen Mick Schumacher, Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Daniel Ricciardo zum Motorsport und zum Fußball? O-Töne im Gespräch mit Inga Stracke +++ 2022-11-21 16:35 : Blog – satte Rabatte zur Black Flag Week im Shop von PITWALK +++ 2022-11-18 13:37 : Podcast – alles zum Aus von Mick Schumacher bei Haas. Mit O-Tönen von Schumacher und Teamchef Günther Steiner +++
BACK

14.10.2022

The Final Showdown


Das traditionelle Flutlichtrennen zum Saisonende auf dem Dohrener Eichenring findet nach dem erfolgreichen Start der German Speedway Masters 2021 auch in diesem Jahr unter dem Dach der GSM statt

Nach den packenden ersten beiden Durchgängen im bayerischen Olching und der Speedwayhochburg Teterow geht es für die Mannschaften und Fahrer im Emsland um den Einzel- und Gesamtsieg.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Lokalheld Kai Huckenbeck können sich der frisch gekürte Deutsche Meister Norick Blödorn vom einheimischen Emsland Speedway Team Dohren und der für den Olchinger MSC startend Valentin Grobauer, berechtigte Hoffnung auf den obersten Podiumsplatz machen. Auch der Lette Andzejs Lebedevs, der erneut für den Neubrandenburger MSC Vier Tore an das Startband gehen wird, kann sich nach seinem Sieg mit weißer Weste in Olching noch Chancen auf den ersten Platz ausrechnen.

Ähnlich wie bei den Fahrern sieht es in Dohren auch in der Mannschaftswertung nach einem Dreikampf um den Gesamtsieg aus.

Angeführt wird das Tableau von den etwas enteilt erscheinenden Dohrenern mit 65 Punkte),die sich auf ihrer Heimbahn die Tabellenführung von den auf den Plätzen folgenden Teams des MSC Bergring Teterow mit 43 Punkten sowie den DMV White Tigers/Black Forest Eagles mit 42 Punkten nicht mehr werden nehmen lassen wollen.

Wie im Speedwaysport so oft, hat sich das Fahrerfeld auch fürs große Saisonfinale unter Flutlicht kurzfristig durch persönliche Termine und den krankheitsbedingten Ausfall einiger Fahrer geändert.

Für das GSM Junior Team gehen statt Ben Ernst und Marius Hillebrand am Sonnabend der Däne Patrick Baek und der 18-jährige Youngster Jonny Wynant an den Start. Die Mannschaft des MSV Herxheim nominiert den erfahrenen und ebenfalls aus Dänemark stammenden Jonas Jeppesen nach. Desweiteren musste der Teterower Erik Riss seine Teilnahme kurzfristig absagen, ein adäquater Ersatz steht aber bereits in den Startlöchern

Der Dohrener Eichenring ist in einer Länge von 215 Metern die kürzeste Speedwaybahn in Europa. Durch die kaum vorhandenen Geraden wird hier spektakulär aus dem Fahrerlager gestartet, was im Speedwaysport einzigartig ist.

Die Zuschauer im Stadion können sich auch in diesem Jahr nicht nur auf ein Feuerwerk auf – sondern nach Abschluss des Rennens auch über der Bahn freuen.

Für alle Fans, die nicht vor Ort sein können, kommentieren Tobias Kroner und Norbert Ockenga das Geschehen live im Stream.

Es ist also angerichtet für ein prickelndes Finale der German Speedway Masters 2022.

Tickets gibt es online unter www.germamspeedwaymasters.com sowie an der Abendkasse.

Der Einlass ins Stadion beginnt um 16 Uhr, die Fahrerpräsentation um 19 Uhr und das Rennen um 19.20 Uhr.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 21.11.2022

    Rabatte dank Black Flag Week

    Black is beautiful. Auch für die Leser und Freunde von PITWALK, Deutschlands größter Motorsportzeitschrift. Dem Zeitgeist dieser Woche folgend, läuft ab sofort die Black Flag Week …
  • 18.11.2022

    Sportswashing

    Sportswashing ist das Schimpfwort der Stunde – das Ausnutzen des Sports, um Mängel im eigenen Land, im eigenen System zu kaschieren und sich über das positive Image von Sport in ei…
  • 10.11.2022

    Über den Tellerrand

    Es gibt ein neues Zauberwort unter Formel 1-Technikern: „radnaher Abtrieb“. Das sei die neue harte Währung bei der Konstruktion von Grand Prix-Boliden. Um zu verstehen, was damit …
  • 26.10.2022

    Ehrenrunde mit Folgen

    Seit ein paar Rennen schon geht es um die Wurst. Mick Schumacher kämpft um seine Formel 1-Zukunft, und sein Haas-Team macht daraus ein öffentliches Schaufechten. Sowohl Eigner Gene…
  • 21.10.2022

    Must the Show Go On?

    Daniel Ricciardo hat den Spuk durchschaut. Der Australier, der zum Jahresende bei McLaren vor die Tür gesetzt wird, reitet auf einem Westernpony ins Fahrerlager von Austin ein. Der…
  • 15.10.2022

    Oldies im Fokus

    Hallo lieber PITWALK-Freund, in wenigen Tagen geben wir die neue Ausgabe Eurer Lieblingszeitschrift in Druck. Und wie immer, gewähren wir Euch einen exklusiven ersten Einblick auf…
  • 14.10.2022

    The Final Showdown

    Das traditionelle Flutlichtrennen zum Saisonende auf dem Dohrener Eichenring findet nach dem erfolgreichen Start der German Speedway Masters 2021 auch in diesem Jahr unter dem Dach…
  • 12.10.2022

    Historie und harte Hunde

    Hallo liebe PITWALK-Freunde, es dauert nicht mehr lang, dann kann die nächste Ausgabe von Deutschlands größtem Motorsportmagazin auch wieder bei Euch im Briefkasten liegen. Und da…
  • 11.10.2022

    Mega-Duell mit Mega-Party

    Am kommenden Samstag findet in Dohren das größte Motorsport-Event des Herbstes statt: das Speedwayrennen auf dem Eichenring, in diesem Jahr das Finale der drei Rennen umfassenden G…
  • 06.10.2022

    Rätsel Fernost

    Es sagt schon einiges, wenn Honda dermaßen offensiv die eigene Geschichte bemüht. In der Woche vorm Heim-Grand Prix in Suzuka – auf einer Bahn, die Honda gehört – nahm Max Verstapp…
  • 30.09.2022

    Beinahe Kanonenfutter

    Eine komische Zahl, irgendwie. Max Verstappen ist gerade 25 Jahre alt geworden, hatte diese Woche Geburtstag. Und doch fühlt es sich an, als müsse der angehende neue Weltmeister au…
  • 10.09.2022

    Speedway in die Großstadt?

    Speedway ist plötzlich in aller Munde. Seit Discovery Events die WM übernommen und die Fernseh- und Streampräsenz deutlich ausgebaut hat und seit das German Speedway Masters mit dr…
2022 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA