+++ 2024-06-16 08:41 : Podcast – so lief die Nacht in Le Mans. Mit Alex Wurz, Nyck de Vries und Nick Tandy am Mikro von Norbert Ockenga +++ 2024-06-15 22:41 : Podcast – Zusammenfassung der ersten Stunden vom 24 h-Rennen von Le Mans, mit Live-Schalte in die Box von Toyota Gazoo Racing sowie Gesprächen mit Porsche-Leuten +++ 2024-06-15 08:10 : Podcast – letzte News & Hintergründe vor dem Start der 24 h Le Mans, mit einer Liveschalte in die Box von Toyota Gazoo Racing +++
BACK

19.11.2023

Warten auf die neue Ausgabe


Hallo lieber PITWALK-Freund,

am Montag geht die neue Ausgabe Eurer Lieblingszeitschrift in Druck. Es ist schon das letzte Heft des Jahrgangs 2023 – und es bietet auf 180 Seiten wieder jede Menge Anlass, es am besten sofort zu bestellen.

Man muss es lesen. Es bietet sich aber auch als Geheimtipp an – als ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für Freunde mit Benzin im Blut und Racer mit Stil. Darum lohnt es sich doppelt, die neue Ausgabe von PITWALK jetzt schon per Email vorzubestellen. Am besten in zweifacher Ausfertigung – ein Mal für sich selbst, ein weiteres Mal für untern Weihnachtsbaum bei Freunden oder Verwandten.

Ein Themenschwerpunkt liegt ein Mal mehr auf dem Sportwagenlangstreckensport. Mit 90 Seiten zu den Themen Sportprototypen, GT3 und Le Mans-Historie. Allen voran drei Besuche, die allesamt Erstaunliches zutage gefördert haben. Etwa ein Road Trip mit Peugeot-Le Mans-Fahrer Nico Müller vom Peugeot-Teamsitz bei Versailles zu Testfahrten nach Magny-Cours, auf den der Berner PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga mitgenommen hat. Herausgekommen ist eine höchst persönliche Geschichte über einen stillen Star der Sportwagen-Langstrecken-WM, die Müller aus völlig unbekannten Blickwinkeln zeigt.

Ebenso spannend: Blicke hinter die Kulissen von Manthey-Racing und Toyota Gazoo Racing in Meuspath respektive Köln-Marsdorf. Die Story über Manthey zeigt, wie aus einem Rennteam ein Motorsport- und Serienwagen-Multiunternehmen geworden ist. Und die Geschichte über TGR erhellt, wie Toyota es geschafft hat, zur erfolgreichsten Marke im internationalen Motorsport zu werden. Nicht nur auf der Langstrecke, sondern auch in der Rallye-WM und in der Marathonrallye-WM. Eine genaue Analyse der Erfolgsstory zeigt aber auch, wie sehr die Marke Toyota für ihre Straßenautos und deren Verkaufszahlen vom Motorsport profitiert.

Es könnte ein mahnender Fingerzeig für die deutsche Industrie und deren Talfahrt sein.

Zumal wir im selben Heft einen anderen Industriezweig beleuchten, der ebenfalls einen Abwärtstrend genommen und damit eine ganze Region in die Krise gestürzt hat: den Bergbau. Anlass? Die Essen Motor Show. Die erwacht gerade wieder zu alter Stärke, zum ersten Mal seit langer Zeit lohnt sich auch für Racer mit Stil – also die Leser von PITWALK – wieder ein Besuch, nicht nur für Tuningfans. Und Essen liegt mitten an der Route Industriekultur, längs derer man die einstige Lebensader des Reviers, den Bergbau, nachempfinden kann. Wer die Motor Show mit einer solchen Reise verbindet wie PITWALK sie im neuen Heft vorschlägt, der kann auf beklemmende Art vorausahnen, wie es mit der deutschen Autoindustrie und deren Standorten weitergeht, wenn die Manager nicht bald den Kurs ändern – sondern sich weiter von Toyota und nun auch Chinesen und Südkoreanern das Wasser abgraben lassen.

Neben Manthey, Toyota und Peugeot-Star Nico Müller spielt Masten Gregory im Sportwagenteil von Heft 75 der Zeitschrift PITWALK eine tragende Rolle. Autor Mark Cole zeichnet die faszinierende und einzigartige Geschichte des US-Amerikaners in seiner Serie „Good Old Boys“ auf fesselnde Art und Weise nach.

Daneben wartet Deutschlands größte Motorsportzeitschrift mit einer einfühlsamen Geschichte über die Kanadierin Samantha Tan auf, die im Team von Michele Rinaldi aus Mendig in der europäischen GT3-Serie unterwegs ist – und die als asiatischstämmige Nordamerikanerin mit einem entsprechenden Aussehen schon seit der Kindheit, aber auch jetzt noch Rassismus und Vorurteile erdulden muss. In PITWALK spricht Tan offen darüber, wie sie mit dieser Bürde umgeht.

Filetstück des Sportwagenteils ist ein Essay über die Premierensaison der GTP, also der LMDh-Fahrzeuggattung für die Erste Liga des Langstreckensports. Chefredakteur Norbert Ockenga nutzt das turbulente Saisonfinale der IMSA-Serie bei Atlanta, um anhand der Handlungsstränge bei diesem Zehnstundenrennen beispielhaft aufzuzeigen, warum die GTP in den USA funktioniert – und welche Herausforderungen es in der WM zu meistern gilt, will man LMDh und Hypercars auf ein Niveau heben. Dazu gibt es exklusive Enthüllungen darüber, was Porsche für 2024 verbessern möchte, um nach einem enttäuschenden Jahr konkurrenzfähig zu werden.

Ebenfalls um den Boom der IMSA, der von der GTP getriggert ist, dreht sich ein weiteres Sportwagenthema: der Einstieg von Ford mit dem Mustang in die GT3-Klasse, mit gleich zwei deutschen Fahrern im Werksaufgebot der Detroiter. Norbert Ockenga beleuchtet sowohl die Technik des neuen Ponycars als auch die Rollen von Dirk Müller und Mike Rockenfeller, zeigt aber auch auf, wie die GT3 und der Ford-Einstieg ihren Teil zum Gelingen der IMSA-Veranstaltungen als erfolgreiche Gesamtkunstwerke beitragen, die es sich zu besuchen lohnt.

Auch hier kann man durchaus einen Vergleich ziehen: zwischen den IMSA-Rennen in den USA und den drögen DTM-Veranstaltungen auf ihrem absteigenden Ast in Deutschland.

Ein zweiter Themenschwerpunkt ist die Formel 1. Grand Prix-Reporterin Inga Stracke hat ein spannendes Psychogramm von Fernando Alonso gezeichnet – dem einzigen Aktivposten in einer langweiligen Saison. Dass Alonso mit seinem Comeback eine der Geschichten des Jahres war, ist zwar nicht neu, und viel ist auch schon über ihn geschrieben worden. Doch so tief- und hintergründig wie von Inga Stracke im neuen Heft von PITWALK war noch keine Veröffentlichung in der deutschsprachigen Medienlandschaft.

Formel 1-Autor Achim Schlang hat sich in seiner Serie „Zeitreise“, in der er Helden und Haudegen aus der Goldenen Ära der Grand Prix-Szene und aus seinem persönlichen Bekanntenkreis portraitiert, dieses Mal den Franzosen René Arnoux vorgenommen – und in seinem langen Portrait viele unbekannte Seiten des langjährigen Ferrari- und Renault-Piloten herausgearbeitet.

Die Rallye Dakar im Januar 2024 wirft auch schon ihre Schatten voraus. Chefredakteur Norbert Ockenga, die Stimme der Dakar bei den Fernsehübertragungen auf „Eurosport“, hat ein ganz und gar außergewöhnliches Interview mit Ford-Neuzugang Joan „Nani“ Roma geführt. Der 51-jährige Spanier spricht darin erstaunlich offen über seine Krebserkrankung, die Chemotherapie, die Folgen für sich und seine Karriere – aber auch über andere Schockmomente bei seinen Wüstenrallyes, etwa den Nervenzusammenbruch in Mauretanien auf dem Motorrad oder den Horrorunfall im X-Raid-Auto mit folgender Ohnmacht.

Schließlich widmet sich PITWALK in einer eigenen Geschichte dem Deutschen Rallycrossmeister Dietmar Brandt und seinem Schützling Nina Riese – in einem Special zur DRX, der neuerdings wieder boomenden Deutschen Rallycrossmeisterschaft.

So bietet PITWALK auch in seiner letzten Ausgabe des Jahres 2023 wieder einen einzigartigen Themenmix – und 180 Seiten Motorsportjournalismus vom Allerfeinsten.

Wenn Ihr das neue Heft von Deutschlands größter Motorsportzeitschrift bestellen möchtet, dann schickt einfach eine Email an shop@pitwalk.de – und wir bereiten den Versand so vor, dass Ihr Euer persönliches Exemplar noch am Wochenende druckfrisch im Briefkasten vorfindet.

Wir sind sicher, es lohnt sich. Dieses Mal ganz besonders. Für Euch und als Weihnachtsgeschenk.

Lest Ihr wieder mit?

Wir würden uns so freuen.

Herzliche Grüße

Euer

PITWALK-Team


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 07.06.2024

    Montréal is' klasse

    Der Name hat auch mehr als 40 Jahre danach etwas Mythisches: Gilles Villeneuve. Nach dem Kanadier ist die Rennstrecke auf der Insel im Delta des St. Lorenz-Stroms benannt, auf dem …
  • 23.05.2024

    Audi im Irrtum

    Das Fahrerlager als Laufsteg – das hat in Monte Carlo zwar Tradition. Doch dieses Jahr wird das Schaulaufen besonders extrem ausfallen. Nicht so sehr bei den Promis, die von dem Gr…
  • 22.05.2024

    Renn-Rowdys

    So was nennt sich wohl Großreinemachen. Ferrari positioniert sich auf radikale Art und Weise neu. Letzte Woche haben die Italiener zwei Neuverpflichtungen bekanntgegeben, die tief …
  • 18.05.2024

    Warum heute Fernsehabend ist

    Es klang fast schon ein bisschen enttäuscht, als Kai Huckenbeck am Montag nach dem Grand Prix von Warschau am Telefon Bilanz zog. Zwei Mal hat der 31-jährige Speedway-WM-Neuling au…
  • 17.05.2024

    Gewinnt Nürburgring Classic-Karten!

    Lust auf eine Zeitreise? Auf wuchtige Vorkriegsrennwagen, Langstreckensportwagen aus dem vorigen Jahrhundert, Tourenwagen aus der guten alten echten DTM, alte Formelfahrzeuge und j…
  • 10.05.2024

    Ford holt Sainz!

    Carlos Sainz wird die Rallye Dakar 2025 mit Ford bestreiten. Der amtierende Gesamtsieger der härtesten Rallye der Welt wird neuer Teamkollege seines Landsmanns Juan Nani Roma, der …
  • 09.05.2024

    Was erwartet Euch bei der Double Duty?

    Plant Ihr schon eifrig, wie Ihr Euer Pfingstwochenende ins Zeichen des Motorsports stellen könnt? Mit einer langen Autofahrt am frühen Sonntagmorgen – oder mit der ersten Maschine …
  • 08.05.2024

    Spa für Männer

    Es war schon mal ein Thema in einem vorigen Podcast. Da wurde gesagt: „Verstehen Sie Spa?“ – diese Überschrift wird immer wieder gern genommen, wenn man von einem Rennen auf dem Ar…
  • 07.05.2024

    Porsche ohne Vettel

    Was war das für ein Palaver. Und am Ende? Nix von übrig geblieben. Sebastian Vettel fährt nicht im Porsche-Werksteam bei den 24 Stunden von Le Mans, und schon gar nicht wird er bei…
  • 06.05.2024

    Eure Chance aufs Double Duty

    Die Double Duty ist Gesprächsthema Nummer 1. NASCAR-Star Kyle Larson wird Ende Mai den Wahnsinn unternehmen, an ein und demselben Tag zwei Klassiker des US-Racing zu bestreiten: da…
  • 05.05.2024

    Wahnsinn USA

    Die Amis ticken halt doch anders. Zwei Mega-Rennen an ein und demselben Tag – das kann nur Amerikanern einfallen. In diesem Jahr genauer gesagt Kyle Larson. Der NASCAR-Star wird En…
  • 30.04.2024

    Ehre und Ämter

    Onkel Joki ist tot. Und mit der Todesanzeige kamen alte Erinnerungen zurück. An eine Zeit, als Johann Hinrichs – Onkel Jogi – Jugendwart beim Boßelverein „Lütje Holt“ Westerende wa…
2024 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA