+++ 2024-05-28 07:55 : Podcast – Expertentalk Speedway-Grand Prix Landshut, Teil 2. Mit Martin Smolinski & Norbert Ockenga +++ 2024-05-27 16:55 : Podcast – Analyse Formel 1 Monaco, mit Inga Stracke und Norbert Ockenga +++ 2024-05-24 17:49 : Podcast – Sensation in der Formel 1? Geht Sainz zu Williams? Mit Inga Stracke und Norbert Ockenga +++
BACK

24.03.2022

Run auf deutsche LMP3


Der deutsche Motorsport bekommt wieder eine Top-Prototypenserie. 2022 werden vier Rennen zu einer neuen Meisterschaft mit LMP3-Sportwagen ausgetragen – also jener Fahrzeuggattung, die im Prototypen-Langstreckengefüge als Einsteigerklasse auf dem Weg in die Erste Liga der Hypercars und LMDh-Boliden bildet.

Der ADAC hat die Serie ins Leben gerufen. Gefahren wird zwei Mal bei der Deutschen GT-Meisterschaft, dazu beim Truck-Grand Prix auf dem Nürburgring – und zum Auftakt beim Langstreckenrennen der Creventic-Serie in Spa-Francorchamps.

Damit werden in Deutschland erstmals seit dem legendären Supercup der Gruppe C-Ära in den späten Achtzigern wieder hochkarätige Sportprototypen zu sehen sein. Projektleiter Guido Quirmbach begründet in einer Talkshow von PITWALK TV, die diese Woche online gehen wird: Weil der Prototypensport boome und der Weg in die Formel 1 für viele junge Fahrer unerschwinglich geworden sei, hätte der ADAC mit der LMP3-Serie eine Aufsteigerklasse für junge deutsche Rennfahrer schaffen wollen, die einen Platz in Le Mans, der Langstrecken-WM und der IMSA als Fernziel hätten und sich über die nationale LMP3 nach oben arbeiten möchten – als Alternative zu einer Laufbahn im überteuerten Formelsport.

Die neue Serie lockt große Namen an. Darunter auch das Team Gebhardt Motorsport, das zu goldenen Gruppe C-Zeiten mit spektakulären C2-Modellen aus dem Kraichgau aufwartete. Fritz Gebhardt hat das ikonenhafte Team in den vergangenen beiden Jahren wiederbelebt – zuerst mit restaurierten Gruppe C-Boliden für den Historischen Motorsport und nun auch für die neue LMP3.

In der LMP3 sind vier Chassis homologiert, alle sind mit Nissan-V8-Saugmotoren, einem sequenziell über Wippen schaltbaren Sechsganggetriebe und Stahlbremsen ausgerüstet. Gebhardt Motorsport setzt auf einen Ginetta aus der englischen Schmiede von Lawrence Tomlinson.

Als Stammfahrer nominiert Fritz Gebhardt Jakob Erlbacher. Weil der am ersten Rennwochenende anderweitig Rennen fährt, wird er in Spa von Michael Herich vertreten – der wiederum für Gebhardt Motorsport sonst einen der restaurierten C2 in den beiden Rennen des Gruppe C-Supercup in Hockenheim und Assen pilotieren wird.

Für Erlbacher ist die LMP3-Serie die erste Begegnung mit Abtriebsautos, nachdem er bislang in der VLN und der GTC unterwegs gewesen ist. Der schmächtige Brillenträger erfüllt dabei genau das Anforderungsprofil des ADAC: Er gilt als junges, aufstrebendes Talent mit einer Perspektive im Langstreckensport. Und er folgt damit dem Beispiel von Laurents Hörr – der mit Siegen und Titeln in der französischen LMP3-Serie den Grundstein für eine internationale Karriere gelegt hat.

Neben Gebhardt Motorsport lockt die neue LMP3-Serie weitere prominente Teams an. Konrad Motorsport, Frikadelli Racing und Mühlner Motorsport haben sich bereits fix eingeschrieben. Im Talk von PITWALK TV rechnet ADAC-Mann Quirmbach mit 10 Startern.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 23.05.2024

    Audi im Irrtum

    Das Fahrerlager als Laufsteg – das hat in Monte Carlo zwar Tradition. Doch dieses Jahr wird das Schaulaufen besonders extrem ausfallen. Nicht so sehr bei den Promis, die von dem Gr…
  • 22.05.2024

    Renn-Rowdys

    So was nennt sich wohl Großreinemachen. Ferrari positioniert sich auf radikale Art und Weise neu. Letzte Woche haben die Italiener zwei Neuverpflichtungen bekanntgegeben, die tief …
  • 18.05.2024

    Warum heute Fernsehabend ist

    Es klang fast schon ein bisschen enttäuscht, als Kai Huckenbeck am Montag nach dem Grand Prix von Warschau am Telefon Bilanz zog. Zwei Mal hat der 31-jährige Speedway-WM-Neuling au…
  • 17.05.2024

    Gewinnt Nürburgring Classic-Karten!

    Lust auf eine Zeitreise? Auf wuchtige Vorkriegsrennwagen, Langstreckensportwagen aus dem vorigen Jahrhundert, Tourenwagen aus der guten alten echten DTM, alte Formelfahrzeuge und j…
  • 10.05.2024

    Ford holt Sainz!

    Carlos Sainz wird die Rallye Dakar 2025 mit Ford bestreiten. Der amtierende Gesamtsieger der härtesten Rallye der Welt wird neuer Teamkollege seines Landsmanns Juan Nani Roma, der …
  • 09.05.2024

    Was erwartet Euch bei der Double Duty?

    Plant Ihr schon eifrig, wie Ihr Euer Pfingstwochenende ins Zeichen des Motorsports stellen könnt? Mit einer langen Autofahrt am frühen Sonntagmorgen – oder mit der ersten Maschine …
  • 08.05.2024

    Spa für Männer

    Es war schon mal ein Thema in einem vorigen Podcast. Da wurde gesagt: „Verstehen Sie Spa?“ – diese Überschrift wird immer wieder gern genommen, wenn man von einem Rennen auf dem Ar…
  • 07.05.2024

    Porsche ohne Vettel

    Was war das für ein Palaver. Und am Ende? Nix von übrig geblieben. Sebastian Vettel fährt nicht im Porsche-Werksteam bei den 24 Stunden von Le Mans, und schon gar nicht wird er bei…
  • 06.05.2024

    Eure Chance aufs Double Duty

    Die Double Duty ist Gesprächsthema Nummer 1. NASCAR-Star Kyle Larson wird Ende Mai den Wahnsinn unternehmen, an ein und demselben Tag zwei Klassiker des US-Racing zu bestreiten: da…
  • 05.05.2024

    Wahnsinn USA

    Die Amis ticken halt doch anders. Zwei Mega-Rennen an ein und demselben Tag – das kann nur Amerikanern einfallen. In diesem Jahr genauer gesagt Kyle Larson. Der NASCAR-Star wird En…
  • 30.04.2024

    Ehre und Ämter

    Onkel Joki ist tot. Und mit der Todesanzeige kamen alte Erinnerungen zurück. An eine Zeit, als Johann Hinrichs – Onkel Jogi – Jugendwart beim Boßelverein „Lütje Holt“ Westerende wa…
  • 25.04.2024

    Auf Speed-way

    Am Samstagabend beginnt die Saison einer ganz besonderen Sportart: Speedway, besser gesagt: der Speedway-WM. In Gorican in Kroatien fängt die Grand Prix-Saison 2024 an, zum ersten …
2024 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA