+++ 24.05.2019 19:28 : Neue Bildergalerie online – so trauert die Formel 1 in Monaco um Niki Lauda +++ 24.05.2019 11:31 : Neuer Blog online – der Geist von Niki Lauda im Fahrerlager von Monaco +++ 23.05.2019 14:21 : Neuer Podcast online – im Gespräch mit Jochen Mass über Niki Lauda. Unter PITCAST, The Big One +++
BACK

12.05.2019

Endlich Mai!


This Is May, exklamiert man in den USA. Der heilige Monat des Motorsports ist gekommen. Die Boxen der Teams fürs Indy 500 sind bezogen, das größte Spektakel des Motorsports kann beginnen. Los ging's schon mit dem Indy-Grand Prix, den in Simon Pagenaud ein Franzose gewonnen hat, der schon ein bisschen aufs Abstellgleis geschoben schien. Gerade rechtzeitig zu den Vorbereitungen auf die Höchstgeschwindigkeitsorgie im Nudeltopf meldet sich der Penske-Pilot in einer packenden Regenschlacht zurück – und zeigt, dass Chevrolet gegen Honda doch nicht chancenlos ist.

Die genauen technischen Erfordernisse und alle Hintergründe zum Indy 500 – mit einem Blick hinter die Kulissen und auf die Konten der Teams ebenso wie in die Stadt mit Mittleren Westen der USA – steht in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK. Denn wer vom Indy 500 nicht in seinen Bann gezogen wird, der hat kein Benzin im Blut. Die ganze Faszination und Historie des Rennens machen das Festival of High Speed zu einer Ausnahmeerscheinung im weltweiten Motorsport.

Bei aller Faszination für das Spektakel bleibt aber auch immer ein bitterer Beigeschmack. Denn das Risiko fährt gerade im Oval immer mit. In unserer Berichterstattung vom letztjährigen Indy 500 erinnert sich Scott Dixon mit erschütternden Worten an seinen Horrorunfall mit meterhohem Abheben aus dem Jahr davor. Und in der Winterausgabe hat Sébastien Bourdais sein Herz für einen Rennfahrer ungewöhnlich weit geöffnet, als er schildert, wie die Gefahr des Ovalrennsports ihn und seine Familie, vor allem seine Frau, mitgenommen hat, als Bourdais seinen schlimmen Trainingsunfall hatte.

Auch der Fall von Robert Wickens, der sich zäh wieder aus dem Rollstuhl zu kämpfen versucht, steht einem dabei immer vor Augen. Den Kanadier hat's in Pocono erwischt, einem weiteren Superspeedway, auf dem mit flachem Geflügel enorm schnell gefahren wird.

Die Fahrer blenden das aus. Ein Start in Indy bedeutet ihnen mehr als bei jedem anderen Rennen in der Welt. Dass Fernando Alonso der Triple Crown nachjagt, sagt alles über den Stellenwert der Veranstaltung. Auch wenn die in Europa wegen des – nur scheinbar – eintönigen Kreisverkehrs immer wieder belächelt und herabgewürdigt wird.

Wie es um Indy wirklich bestellt ist, zeigt aber nicht nur der Start von Alonso. Sondern vor allem die Rückkehr von Philippa Mann, der einzigen Dame im Feld. Die Engländerin aus Ipswich lebt seit Jahren mit ihrem amerikanischen Mann in Indianapolis. Denn in Europa sah sie schlechtere Möglichkeiten, sich als Fahrerin zu entfalten, als in den Staaten. Auch in den USA wollte der zähen Blondine der Durchbruch nicht gelingen. Doch beim Indy 500 fährt sie jetzt im Team vom Vater des vor Jahren tödlich verunglückten Bryan Clauson.

Geschichten wie diese kann heutzutage nur noch der Motorsport in den USA schreiben.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 24.05.2019

    Der Geist von Niki Lauda

    Der Grand Prix von Monaco ist dieses Wochenende der Große Preis von Niki Lauda. Der Tod des 70-jährigen Wieners am vergangenen Montag in Zürich hallt quer durch die tollen Tage im …
  • 22.05.2019

    Catch of the Day – Indy 500-Bundle

    Das Indy 500 als exklusives Lese-Event Großes Bundle: 5 Hefte rund um den großen Nudeltop Das Indy 500 ist das größte Spektakel des Motorsports: Mit knapp 400 km/h fahren die wagh…
  • 20.05.2019

    Lust auf Le Mans?

    Sucht Ihr den ganz besonderen Le Mans-Kick? VIP-Tickets oder besondere Eintrittskarten zum großen Klassiker? Das geht ab sofort auch direkt in Deutschland. Denn es gibt eine neue …
  • 15.05.2019

    Wir sind das Volk

    Der ultimative Beweis ist türkis. Das ist die Grundfarbe der Lynk & Co – der jüngsten Neuzugänge im Tourenwagen-Weltpokal. Die junge chinesische Marke schickt seit 2019 ein Allstar…
  • 14.05.2019

    Max-Faktor

    Ist das ein neuer Trend? Plötzlich entdecken die Serienbetreiber wieder den Flair alter Rennstrecken. Das Comeback von Zandvoort in der Formel 1 ab 2020 ist da nur die Spitze des E…
  • 13.05.2019

    Nordsee ist Mords-See

    Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Diese Woche wird verkündet, dass die Formel 1 wieder in Zandvoort starten wird. Da werden Erinnerungen an wilde, aber auch goldene Zeiten de…
  • 12.05.2019

    Endlich Mai!

    This Is May, exklamiert man in den USA. Der heilige Monat des Motorsports ist gekommen. Die Boxen der Teams fürs Indy 500 sind bezogen, das größte Spektakel des Motorsports kann be…
  • 10.05.2019

    Katalanische Tristesse

    Es ist wahrscheinlich schon seine letzte Chance. Denn: Wenn nicht mal in Barcelona was geht – wo denn dann noch? Immerhin hat Ferrari bei den Wintertests auf dem Circuit de Catalun…
  • 08.05.2019

    Wenn Sterne aufgehen

    Solche Momente sind selten. Aber sie bleiben einem lange im Gedächtnis. Hin und wieder wird man als Journalist Zeuge davon, wenn ganz besondere Könner zum ersten Mal auffallen. Da…
  • 07.05.2019

    Strafen-Hagel

    Der Text ist dröge. Doch er liefert die Erklärung für den Ausstieg von Porsche aus der LMP1-Klasse der Sportwagen, der die ganze Serie ins Taumeln gebracht hat: Die Staatsanwaltsch…
  • 05.05.2019

    Klarstellung zum Tode von Charly Lamm

    Die Veröffentlichung auf dieser Internetseite zum Tode von Charly Lamm, die am 9. Februar veröffentlicht worden ist, entstand aufgrund einer falschen Information über den Krankheit…
  • 04.05.2019

    Die Furcht von Toyota

    Ein winziges Detail vom Freitag macht Toyota stutzig. Stoffel Vandoorne tauchte im Freien Training am Donnerstag plötzlich auf Platz 2 der Gesamtwertung auf, mit erklecklichem Vors…
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA