+++ 16.07.2019 15:25 : Neuer PITCAST online – die letzte Etappe der Rallye Seidenstraße +++ 15.07.2019 16:46 : Neue Fotogalerie online – Action aus der Wüste Gobi +++ 15.07.2019 12:31 : Neuer PITCAST online – Gespräch mit PITWALK-Formel 1-Reporterin Inga Stracke über den Großen Preis von England, aktuelles Update und Interview mit Speedbrain-Chef Wolfgang Fischer von der Rallye Seidenstraße +++
BACK

29.01.2019

Wenn Daytona auf Dakar trifft


Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden. Im Vorfeld der 24 Stunden von Daytona gibt es alljährlich ein gemeinsames Abendessen in der Küstenkleinstadt Floridas, bei dem Earl Bamber und ich uns über die Rallye Dakar austauschen. Denn der Neuseeländer weiß, wie eng ich von Berufs wegen die Marathonrallye verfolge – und er selbst beobachtet den australischen Landsmann Toby Price über dessen Instagram-Account erste Reihe Mitte.

Price hat sich bei KTM-intern den Spitznamen „das Tier aus Australien“ verdient, weil er trotz Kahnbeinbruch weitergefahren ist – und die Rallye gewonnen hat. Bamber hat das zwar mitbekommen, aber nicht allen Details, etwa mit was für einer Schiene Price am Gaspedal gefahren ist. Und dass Matthias Walkner sich ein Sprunggelenk gebrochen hat und trotzdem noch Vierter geworden ist, war dem Kiwi ebenfalls entgangen. Dafür hat er aber den schweren Sturz von Pablo Quintanilla auf der letzten Etappe genau gesehen.

Und als er von Walkners Verletzung hört, entfährt es ihm spontan: „They are something else“ – die seien schon ganz was Besonderes, diese Motorradfahrer.

Bamber ist kein eindimensional auf seine Disziplin versteifter Rennfahrer. Im vergangenen Jahr bestritt er neben den IMSA-Rennen in der GTE-Klasse noch die Langstreckenläufe der Aussie V8-Supercar-Serie. Parallel dazu rüstete er sein eigenes Porsche-Team so weit auf, dass die Mannschaft dieses Jahr zwei 91 GT3-R bei den 12 Stunden von Bathurst einsetzen wird – die am kommenden Wochenende stattfinden.

Bamber hat sich dazu einen Riesensatz Ausrüstung aus Europa kommen lassen. Stolz wischt er auf seinem Smartfon Fotos von den ganzen Container herbei, die gerade in Sydney eingeschifft worden seien. Sein jüngerer Bruder Will hilft tatkräftig mit, denn während Bamber am anderen der Welt Rennen fährt, muss ja irgendwer in der Heimat die Fäden ziehen.

Auch für dieses Jahr hat Earl Bamber schon wieder spektakuläre Pläne. Er möchte zu gerne bei einem Rennen der US-amerikanischen Supertruck-Serie mitmischen, hat auch schon ein entsprechendes Angebot für das Spektakel, das aussieht wie Rallycross mit Riesen-Pickup-Prototypen auf überdimensionalen Erd- und Schotterrundkursen sowie gewaltigen Sprungkuppen. „Da kommen 50.000 Zuschauer zu den Rennen, und so ein Truck kostet 400.000 Dollar“, schwärmt Bamber. „Denn das sind Eigenbauten mit NASCAR-Motoren.“

Bevor er den Start zusagen kann, muss der Neuseeländer erst seinen Terminkalender sichten – und seine Arbeitgeber Porsche um Erlaubnis und Freigabe bitten. Doch Porsche ist in solchen Dingen deutlich entspannter als die meisten anderen Hersteller. Wie überhaupt in den meisten Lebenslagen im Motorsport.

Deswegen kann Bamber auch seinen heimlichen Traum schon mal rauslassen, hingehaucht, nachdem er auf dem Smartfon wieder zum Account von Toby Price zurückgewischt hat: „Ich würde zu gern eines Tages mal selbst die Dakar fahren. Das muss gigantisch sein.“

Wie gigantisch Bambers heimliche Motorradhelden sich gesundheitlich geplagt haben, ist erst nach der Rallye offenbar geworden. In unserem neuen Podcast, der unter PITCAST, dann Racing Round-Up, parat steht, erfahrt Ihr aus erster Hand, wie es den Recken von KTM und Husqvarna geht – hört und staunt, was die harten Hunde alles erdulden.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 12.07.2019

    Die Formel 1 trägt schon wieder Trauer

    Silverstone ist eigentlich immer einer der wenigen in Europa ausgetragenen Großen Preise, auf die man sich regelrecht freuen kann – wegen der Einzigartigkeit von umgebender Landsch…
  • 11.07.2019

    Geheimwissenschaft

    Wer die Disqualifikation des Manthey-Porsche nach dem 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verstehen möchte, der muss sich zunächst mit der Balance of Performance als Gesamtkunstw…
  • 26.06.2019

    Stimmung in der Steiermark

    Allein schon der Tunnel. Wenn man normaler Weise unter einer Rennstrecke hindurch muss, um etwa von den Parkplätzen in den Innenbereich zu gelangen, bieten die Unterführungen stets…
  • 20.06.2019

    Vettel-Gate unter der Lupe

    Mächtig viel Palaver. Die Strafe gegen Sebastian Vettel beim vorigen Rennen in Montréal ist auch in Le Castellet immer noch das Topgesprächsthema. Nicht zuletzt deswegen, weil Ferr…
  • 14.06.2019

    Na also

    Die Zukunft ist klar. Ab September 2020 wird die Sportwagen-WM und damit auch das 24 Stunden-Rennen von Le Mans 2021 in der Ersten Liga mit Hypercars beschickt. Am Freitagmorgen be…
  • 13.06.2019

    Vetter-Bericht

    Die Corvette C7.R ist das mit Abstand älteste Auto im Feld der GTE-Pro-Wertung. Und die gelben Muscle Cars gehen in ihr letztes Le Mans – ab 2020 kommt die neue Mittelmotorvariante…
  • 13.06.2019

    Neues aus Hypercarhausen

    Freitag kommt alles raus. Dann werden der Le Mans veranstaltende ACO und der Weltverband FIA das neue Reglement für die Zukunft der Sportwagen-WM ab der übernächsten Supersaison vo…
  • 13.06.2019

    Toyota muss neues Auto bauen

    Sonderschichten bei Toyota: Am heutigen Donnerstag muss TMG einen neuen TS050 aufbauen. Der Wagen von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José Mariá Lopez ist im gestrigen ersten Qual…
  • 12.06.2019

    Wo sind die Pferde?

    Dieser Motor ist Stein des Anstoßes bei den Privaten innerhalb der LMP1-Erstligisten: der Gibson-V8, mit dem seit Spa auch das Team von Dr. Colin Kolles unterwegs ist. In der noch …
  • 12.06.2019

    Und was macht das Wetter?

    Mühsam rumpelt sich der Flieger durch heftige Turbulenzen westwärts, in Richtung Paris. Mitten durch die Wolken. Normaler Weise würde der Kapitän jetzt hochziehen oder ein bisschen…
  • 11.06.2019

    Das langsame Erwachen

    Lange Zeit sah es so aus, als schaue die Zukunft des LMP1-Sports bei den 24 Stunden von Le Mans und in der Sportwagen-WM so aus wie dieses Auto hier. Doch seit vergangener Woche ha…
  • 10.06.2019

    Der Preis ist heiß

    Rechtzeitig vor Pfingsten sind die Preise für das aktuelle Gewinnspiel in der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK in der Redaktion eingetroffen. Seht Ihr? Das da oben sind jene E…
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA