+++ 2024-02-29 11:58 : Blog – warum Mick Schumacher niemals Nachfolger von Lewis Hamilton werden wird +++ 2024-02-29 10:58 : Podcast – große Formel 1-Vorschau mit allen Aufregern des Winters von Inga Stracke und Norbert Ockenga +++ 2024-02-29 07:17 : Video auf PITWALK TV – Newsflash von Etappe 2 der Desert Challenge, kommentiert von Norbert Ockenga +++
BACK

29.12.2022

Daily Dakar: Deutscher Sieganwärter?


Sebastian Bühler ist der einzige Deutsche im Reigen der Werksfahrer bei der Rallye Dakar 2023. Der gebürtige Ratinger, der in Portugal aufgewachsen ist und lebt, startet als einer von vier Fahrern für die indische Marke Hero – deren 450-Kubikmaschinen von Speedbrain, einem Offroadspezialisten aus der Nähe von Rosenheim, entwickelt und eingesetzt werden.

Die außergewöhnliche Lebensgeschichte von Bühler steht in einem großen Portrait in Ausgabe 62 von PITWALK, Deutschlands größter Motorsportzeitschrift: https://shop.pitwalk.de/magazin/100/ausgabe-62?c=6

Bühler hat sich in den vergangenen zwei Monaten nach einer langen Verletzungspause zurück in den Sattel gekämpft. Der 27-Jährige war bei der Desert Challenge in Abu Dhabi gestürzt, hatte sich dabei den linken Oberschenkel und das linke Handgelenk gebrochen – und war danach von den arabischen Ärzten falsch behandelt worden. Die operierten in Abu Dhabi lediglich das Bein; das Handgelenk gipsten sie nur ein, auf dass es von selbst zusammenwachse. Doch daheim in Portugal holte Bühler sich eine zweite Diagnose ein – und daraufhin musste das Handgelenk doch noch mal operiert werden.

Der Hero-Fahrer bekam einen Monat nach dem Sturz eine Platte eingesetzt. Fünf Monate nachher saß er erstmals wieder auf dem Motorrad, bestritt in Andalusien und Marokko die letzten beiden Läufe der Marathon-WM, lernte dabei unter anderem die neue Throttle-by-Wire-Technik für die neuerdings vorgeschriebene Abriegelung aller Motorräder bei 160 km/h kennen – und merkte: Das Handgelenk schmerzt durch die Platte gar arg, die Bewegungsfreiheit ist zu 30 Prozent eingeschränkt, das Kuppeln geht nur unter Pein und Mühsal vonstatten.

Also ließ Bühler sich nach dem Saisonfinale in Marokko ein weiteres Mal operieren, die Platte wieder rausnehmen – und begann zwei Wochen nach der neuerlichen OP wieder zu trainieren. Inzwischen ist er zum Start der härtesten Rallye der Welt wieder schmerzfrei. Und gilt als einer der Geheimfavoriten.

Denn Bühler hat sich in den vergangenen drei Jahren, seit er vom Privatfahrer zum Hero-Werkspiloten befördert wurde, beharrlich an die Weltspitze herangerobbt. Die Speedbrain-Hero sind nach einer generellen Überarbeitung für die Dakar 2022 inzwischen auf einem Niveau der Honda und KTM angelangt. Bühler ist einer von 20 Fahrern, die in diesem Januar bei der Rallye Dakar ums Treppchen kämpfen können – und nicht weniger als rund die Hälfte davon ist auch voll gesamtsiegfähig.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 29.02.2024

    Mächtig viel Theater

    So viel Trubel vor dem ersten Rennen war selten. Wer spielte im Winter die Hauptrolle in der Formel 1-Seifenoper – Lewis Hamilton oder Christian Horner, der angeblich skandalbehaft…
  • 11.02.2024

    Ein Fest für Racer

    Hallo lieber PITWALK-Freund, nach guter Tradition des Hauses erhaltet Ihr heute wieder einen ersten, exklusiven Blick auf das Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die gerade in D…
  • 08.02.2024

    Ein exzellenter Jahrgang

    Hallo lieber PITWALK-Freund, unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Wusch – schon sind die Rallye Dakar und die 24 Stunden von Daytona auch schon wieder vorbei, und die erste …
  • 06.01.2024

    Was Tolles zum Lesen

    PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga schreibt nicht nur selber. Hin und wieder wird auch über ihn geschrieben. Etwa am vergangenen Freitag, anlässlich des Starts der Rallye Dakar …
  • 02.01.2024

    Die Dakar 2024 im Fernsehen

    Auch in diesem Jahr könnt Ihr die Rallye Dakar, das größte Abenteuer des Motorsports, wieder im Fernsehen verfolgen, kommentiert von PITWALK-Chef Norbert Ockenga, der Stimme der Ra…
  • 31.12.2023

    Guten Rutsch!

    Das beste Team der Welt wünscht den besten Lesern und Podcasthörern der Welt einen Guten Rutsch und einen tollen Start ins Neue Jahr.
  • 24.12.2023

    Frohes Fest!

    Das beste Team der Welt wünscht den besten Lesern und Podcasthörern der Welt Frohe Weihnachten!
  • 21.12.2023

    Off the Road

    Die Stille Nacht steht unmittelbar bevor. Und dann, wenn Weihnachten sich so richtig ausgetobt hat, geht's auch schon wieder los mit großem Motorsport: Ab dem 5. Januar pflügt der …
  • 19.12.2023

    Ran den Weihnachtsmann

    Noch würde es klappen. Wenn Ihr immer noch nicht wisst, was Ihr Eurer Familie oder Euren Freunden mit Benzin im Blut zu Weihnachten schenken könnt – dann schaut Euch mal in unserem…
  • 15.12.2023

    Walkner: OP in Graz

    Nach seinem Sturz bei den letzten Dakar-Vorbereitungen in den USA am Dienstag vor einer Woche wurde Walkner im „Desert Regional Medical Center“ bereits zwei Mal operiert, um das ve…
  • 08.12.2023

    Walkner schwer verletzt

    Matthias Walkner wird die Rallye Dakar im Januar nicht bestreiten können. Der Österreicher hat in Kalifornien bei den letzten Trainingsvorbereitungen für die härteste Rallye schwe…
  • 05.12.2023

    Was Porsche jetzt tun muss

    Das erste Jahr der neuen Fahrzeuggattung LMDh ist Geschichte. Porsche ging als Vorabbfavorit in die neue Saison. Denn die Zuffenhäuser hatten mehr Testkilometer mit den auf LMP2-Ch…
2024 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA