+++ 2020-07-06 16:04 : Neuer Podcast – Inga Stracke und Norbert Ockenga analysieren den Großen Preis von Österreich +++ 2020-07-05 13:00 : Neuer Podcast – kann Max Verstappen in Österreich für die Sensation sorgen? Norbert Ockenga erklärt, wie und warum das funktionieren mag. Dazu: der 2. Lauf der IndyCars und ein Interview mit Drum the Bull-Komponist und -Performer Martin Grubinger +++ 2020-07-05 10:03 : Neues Video online – Highlights vom IndyCar-Rennen in Indianapolis mit deutschem Kommentar von Norbert Ockenga. Unter PITLIVE // Bilder des Tages +++
BACK

13.05.2019

Nordsee ist Mords-See


Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Diese Woche wird verkündet, dass die Formel 1 wieder in Zandvoort starten wird. Da werden Erinnerungen an wilde, aber auch goldene Zeiten des Motorsports wach. Jetzt hat Max Verstappen es geschafft, die alte Strecke wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Denn der Niederländer, der bald schon an Sebastian Vettel und Ferrari in der WM vorbeigehen dürfte, hat eine Bewegung ausgelöst, die im Fahrerlager längst als die Orangene Armee bekannt ist. Spätestens als in Spielberg 2018 Heerscharen von Oranjes mit farblich passenden T-Shirts, viele davon in den unvermeidlichen, klischeebehafteten Wohnwagen, einfielen und die Österreicher eine eigene Tribüne für die Niederländer bauen mussten, hat sich abgezeichnet: Auch die Formel 1-Veranstalter aus Amerika möchten vom Max-Kult profitieren.

Völlig zurecht. Denn blutleere Rennen gibt es inzwischen genug, da kann es nicht schaden, mal wieder einen Grand Prix mit Flair neu in den Kalender aufzunehmen. Wer die Wahl zwischen Vietnam und Holland hat, braucht nicht zwei Mal nachzudenken, wo er die stimmungsvollere Veranstaltung erleben wird.

In den Niederlanden ist seinerzeit ein Ringen um den Austragungsort entbrannt: Assen wollte Zandvoort ausstechen. Die Betreiber der Motorradpiste unweit von Groningen – und damit auch nicht weit von Ostfriesland und dem Emsland entfernt – wollten mit den moderenen Anlagen und dem besseren Verkehrskonzept punkten. Denn es stimmt schon: Um zum Dünenkurs an die Nordsee zu gelangen, muss man sich hinter Amsterdam durch Wohngebiete und über Ampelkreuzungen quälen. Doch: Wer bei den letzten Motorrad-WM-Läufen in Assen war, hätte auch nicht lauter über Dauerstaus in halb Drenthe klagen können. Und Besserung ist auch da nicht in Sicht, während die Zandvoorter immerhin ein Bus- und ÖPNV-System ab Amsterdam überlegen, um die Lage zu entschärfen.

Assen ist zudem eine echte Motorradpiste, deren Layout und Kerbs nur bedingt für die Formel 1 taugen. In Zandvoort stehen aufgrund des Layouts zwar auch eher Prozessionen zu erwarten statt Überholschlachten. Aber man kann als Zuschauer zumindest sehr genau erkennen, wie ein Formel 1-Wagen sich am Limit verhält. Das ist ganz ähnlich wie Silverstone – auch ein Rennen für Kenner und Genießer der Königsklasse, die einschätzen können, was Fahrphysik bedeutet. Zandvoort wird da noch eine Spur spektakulärer.

Assen müsste sich zudem darauf einstellen, dass die Hochabtriebsautos mit ihren dicken Reifen den Asphalt in eine Wellenlandschaft verwandeln – zumindest aus Sicht der Motorrad-WM-Piloten, die mit den Unebenheiten, welche die Grand Prix-Piloten in den Brems- und Beschleunigungszonen unweigerlich aufwerfen, nicht leben können. Nicht zuletzt darin hat die Malesche von Silverstone mit dem Asphalt-Hickhack ihren Ursprung.

Es gibt keinen besseren Ort als Zandvoort, um den neuen Formel 1-Wahnsinn in den Niederlanden – und das ist voll und ganz positiv gemeint, wenn auch mit einer Spur Neid in der Bewunderung für die Begeisterungsfähigkeit der Oranjes – stimmungsvoll und stimmgewaltig mit Leben zu erfüllen.

Mir hat ein gut informiertes Vögelchen schon beim Sechsstundenrennen von Spa geflüstert, es werde Zandvoort werden. Also: Wer sich jetzt schon Hotels dort bucht, kann noch ein Zimmer erwischen für ein neues Highlight im Kalender. Ist das Rennen erst offiziell verkündigt, wird das Dünenbad bald ausgebucht sein.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 03.07.2020

    Die Geister, die die Formel 1 rief

    Wer hätte das gedacht? Plötzlich ist Norden – oder besser gesagt Halbemond – ein Vorbild für ganz Motorsportdeutschland. Und sogar für die Formel 1. Denn das, was am Sonnabend vor …
  • 22.06.2020

    Das Heft zum Neustart

    Alles Wissenswerte zum Neustart des Motorsports nach der Coronaschockstarre – das bietet die neues Ausgabe von PITWALK, die am 3. Juli im gesamten deutschsprachigen Raum auf den Ma…
  • 20.06.2020

    Zurück ins Motorsport-Leben

    Pünktlich zum Neustart des Motorsports kommt die nächste Ausgabe von PITWALK auf den Markt. Und der Aufbruch nach der Coronapause beschäftigt auch Deutschlands anspruchsvollstes Mo…
  • 12.06.2020

    Wirbel um neue Dakar-Regeln

    Eine Regelnovelle zur Einstufung von Hecktrieblern und Allradlern sorgt für Zündstoff im Marathonrallyesport. Die Regelmacher der Rallye Dakar möchten die 4 x 4-Modelle gegenüber d…
  • 28.05.2020

    Mit Vollgas durch den Lockdown

    Zum Glück gibt es viele Institutionen, die sich mit der Auswertung von Leser- und Userdaten von Zeitschriften, Podcasts und Internetauftritten befassen. So kann man die Lehren aus …
  • 27.05.2020

    So geht's zu bei Geisterrennen

    Bislang ist nur aus zweiter Hand über den Neustart des Motorsports nach Corona berichtet worden. Höchste Zeit für PITWALK, das zu ändern. Auf unserem YouTube-Kanal können wir Euch …
  • 22.05.2020

    PITWALK geht bei Videos innovative Wege

    PITWALK baut sein Medienangebot weiter aus. Seit dieser Woche gibt es zwei neue Formate auf dem Videoportal YouTube – als Ergänzung zur Zeitschrift PITWALK und der Podcastreihe PIT…
  • 20.05.2020

    The Masked Bringer

    Corona schreit nach Vernunft. Und die Ereignisse der vergangenen Wochen, seit Covid-19 nach Europa kam, zeigen: Alles muss man selber machen. Nur mit Eigeninitiative kommt man über…
  • 19.05.2020

    Nein zu Geistern in der Grünen Hölle

    Der Favoritenschreck bleibt fern. James Glickenhaus, der Teamchef des GT3-Herausforderers aus den USA, hat bereits vor der heutigen Sitzung zwischen VLN und ILN die Teilnahme seine…
  • 19.05.2020

    Tag der Wahrheit für die Grüne Hölle

    Am heutigen Dienstag wird das Konzept für eine Durchführung der ersten Nordschleifenrennen der Langstreckenmeisterschaft vorgestellt. Die VLN will den Plan der ILN, also der Intere…
  • 17.05.2020

    Das neue Mittel gegen Covid-19

    PITWALK zündet die nächste Stufe. In der Tristesse von Corona und Kontaktsperre sorgt Deutschlands anspruchsvollstes Motorsportmagazin dafür, dass Racern mit Benzin im Blut nicht f…
  • 21.04.2020

    So bleibt man gern zuhause

    Jetzt bloß keinen Fehler machen. Wer nach der Zwangskäfighaltung der letzten Wochen die Nase voll hat und zu oft vor die Türe geht – der riskiert, dass die Politik gleich alles wie…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA