+++ 2024-05-28 07:55 : Podcast – Expertentalk Speedway-Grand Prix Landshut, Teil 2. Mit Martin Smolinski & Norbert Ockenga +++ 2024-05-27 16:55 : Podcast – Analyse Formel 1 Monaco, mit Inga Stracke und Norbert Ockenga +++ 2024-05-24 17:49 : Podcast – Sensation in der Formel 1? Geht Sainz zu Williams? Mit Inga Stracke und Norbert Ockenga +++
BACK

12.03.2022

Gruppe C-Supercup: mehr Rennen, mehr Autos


Der Gruppe C-Supercup wird 2022 zu einer Rennserie ausgeweitet – und erhält auch Zuwachs um eine neue Fahrzeugkategorie.

Neben den klassischen Gruppe C-Boliden aller drei Generationen sind bei den beiden Rennen der Saison 2022 auch die direkten Vorgänger und Nachfolgemodelle der legendären Gruppe C zugelassen – in der neu geschaffenen Einladungsklasse C3.

In dieser C3 dürfen Langstrecken-Sportwagen der Baujahre 1982 bis 1999 starten. Die Organisatoren öffnen das Starterfeld damit auch für Boliden vom Schlage eines BMW M1, Porsche 930 oder der legendären Lancia aus der letzten Generation vor der Einführung der Gruppe C-Regeln im Jahre 1982. Und mit der Ausweitung der zugelassenen Wagen bis Baujahr 1999 sind jene spektakulären Boliden eingeladen, die nach dem Ende der Gruppe C deren Erbfolge angetreten haben. Darunter die offenen World Sports Cars wie etwa der in Le Mans siegreiche Joest-TWR-Porsche, der Ferrari 333SP oder GT1-Ikonen wie die McLaren F1 GTR, Porsche 911 GT1 und sogar die Maserati MC12.

Die Öffnung der Teilnahmemöglichkeiten solle dem Grundgedanken des Supercup Rechnung tragen, begründet Ideengeber Fritz Gebhardt. „Wir wollten nicht nur einfach eine weitere Rennserie im Historischen Motorsport schaffen – sondern eine Art rollendes Freilichtmuseum auf die Rennstrecken bringen. Die Gruppe C-Ära bleibt klar der Kern unserer Supercups. Aber um die volle Faszination der Gruppe C begreifen und auch transportieren zu können, muss man auch über beide Seiten des Tellerrandes schauen. Schließlich liegen die Wurzeln der Gruppe C in den Vorgängermodellen aus den Gruppen 5 und 6: Bevor Porsche die 956 brachte, hat Lancia seine älteren Sportprototypen für die Gruppe C umgebaut. Und auch andere Konstrukteure brachten ältere Modelle zunächst auf den Stand der neuen Regeln. Der Übergang war also fließender als vielfach angenommen. Für das Ende der Gruppe C galt dasselbe: Der offene Joest-Porsche war schließlich nichts anderes als ein TWR-Jaguar, dem man das Dach abgeflext hatte.“

Dieses Überschwappen der Epochen auf beiden Seiten der Gruppe C soll nun mit der Ausweitung des Supercupfeldes auf die Einladungsklasse C3 für die Zuschauer erlebbar gemacht werden.

Im Kern der Rennserie stehen allerdings die Kategorien C1 und C2 für die entsprechenden großen und kleineren Sportprototypen aus der WM, der IMSA und der Japanischen Gruppe C-Meisterschaft. Sämtliche Generationen dieser Klassen sind im Supercup startberechtigt. Und auch nur für die Klassen C1 und C2 gibt es einen Gesamtsiegertitel am Jahresende. Die C3-Einladungsklasse wird lediglich mit Tagessiegerlorbeeren bedacht.

Die genauen Pläne für den Supercup und vor allem zu den Änderungen des Rennformats, das sich künftig an den echten Supercup im Deutschland der späten Achtziger und frühen Neunziger anlehnt, stehen hier: https://www.pitwalk.de/pitwalk/ausgabe-65

Der Supercup kehrt vom 6. bis zum 8. Mai auf den Hockenheim-Ring in Baden-Württemberg zurück – wo er im vergangenen Spätsommer als One-off seine Feuertaufe erlebte. Dieses Jahr kommt als zweiter Lauf das Finale beim Classic GP in Assen auf der geschichtsträchtigen Strecke in den Niederlanden, unweit von Groningen und der Nordseeküste sowie der Grenze zu Ostfriesland gelegen, hinzu. In Assen gastiert der Gruppe C-Supercup vom 16. bis zum 18. September 2022.

Mehr Informationen zur Rennserie und auch zur Einschreibung stehen auf der Website http://www.groupcsupercup.com


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 23.05.2024

    Audi im Irrtum

    Das Fahrerlager als Laufsteg – das hat in Monte Carlo zwar Tradition. Doch dieses Jahr wird das Schaulaufen besonders extrem ausfallen. Nicht so sehr bei den Promis, die von dem Gr…
  • 22.05.2024

    Renn-Rowdys

    So was nennt sich wohl Großreinemachen. Ferrari positioniert sich auf radikale Art und Weise neu. Letzte Woche haben die Italiener zwei Neuverpflichtungen bekanntgegeben, die tief …
  • 18.05.2024

    Warum heute Fernsehabend ist

    Es klang fast schon ein bisschen enttäuscht, als Kai Huckenbeck am Montag nach dem Grand Prix von Warschau am Telefon Bilanz zog. Zwei Mal hat der 31-jährige Speedway-WM-Neuling au…
  • 17.05.2024

    Gewinnt Nürburgring Classic-Karten!

    Lust auf eine Zeitreise? Auf wuchtige Vorkriegsrennwagen, Langstreckensportwagen aus dem vorigen Jahrhundert, Tourenwagen aus der guten alten echten DTM, alte Formelfahrzeuge und j…
  • 10.05.2024

    Ford holt Sainz!

    Carlos Sainz wird die Rallye Dakar 2025 mit Ford bestreiten. Der amtierende Gesamtsieger der härtesten Rallye der Welt wird neuer Teamkollege seines Landsmanns Juan Nani Roma, der …
  • 09.05.2024

    Was erwartet Euch bei der Double Duty?

    Plant Ihr schon eifrig, wie Ihr Euer Pfingstwochenende ins Zeichen des Motorsports stellen könnt? Mit einer langen Autofahrt am frühen Sonntagmorgen – oder mit der ersten Maschine …
  • 08.05.2024

    Spa für Männer

    Es war schon mal ein Thema in einem vorigen Podcast. Da wurde gesagt: „Verstehen Sie Spa?“ – diese Überschrift wird immer wieder gern genommen, wenn man von einem Rennen auf dem Ar…
  • 07.05.2024

    Porsche ohne Vettel

    Was war das für ein Palaver. Und am Ende? Nix von übrig geblieben. Sebastian Vettel fährt nicht im Porsche-Werksteam bei den 24 Stunden von Le Mans, und schon gar nicht wird er bei…
  • 06.05.2024

    Eure Chance aufs Double Duty

    Die Double Duty ist Gesprächsthema Nummer 1. NASCAR-Star Kyle Larson wird Ende Mai den Wahnsinn unternehmen, an ein und demselben Tag zwei Klassiker des US-Racing zu bestreiten: da…
  • 05.05.2024

    Wahnsinn USA

    Die Amis ticken halt doch anders. Zwei Mega-Rennen an ein und demselben Tag – das kann nur Amerikanern einfallen. In diesem Jahr genauer gesagt Kyle Larson. Der NASCAR-Star wird En…
  • 30.04.2024

    Ehre und Ämter

    Onkel Joki ist tot. Und mit der Todesanzeige kamen alte Erinnerungen zurück. An eine Zeit, als Johann Hinrichs – Onkel Jogi – Jugendwart beim Boßelverein „Lütje Holt“ Westerende wa…
  • 25.04.2024

    Auf Speed-way

    Am Samstagabend beginnt die Saison einer ganz besonderen Sportart: Speedway, besser gesagt: der Speedway-WM. In Gorican in Kroatien fängt die Grand Prix-Saison 2024 an, zum ersten …
2024 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA