Textversion

Start-Vorbereitungen vom Feinsten
Rechtzeitig zum Start der neuen Rennsaison hat PITWALK noch mal einen Gang hochgeschaltet. In der neuesten Ausgabe von Deutschlands anspruchsvollster Zeitschrift für Autos und Motorsport machen die Leser eine Weltreise in Sachen Rennsport. Das 180 Seiten dicke Magazin, das seit dem 26. Februar erhältlich ist, widmet sich den wichtigsten Rennserien zum Saisonbeginn.

Im Formel 1-Themenblock steht die Jagd auf Dauerweltmeister Mercedes im Mittelpunkt. PITWALK kann in einer großen Technikgeschichte exklusiv enthüllen, mit welchen Neuerungen Ferrari und Sebastian Vettel in diesem Jahr gegen die Silberpfeile bestehen wollen. Daneben bezieht Mercedes-Sportchef Toto Wolff in einem ausgiebigen Interview Stellung zu kritischen Fragen über den Zustand der Formel 1 und der Dominanz seines Teams.

Auch der dritten Kraft der neuen Grand Prix-Saison widmet PITWALK sich ausführlich. Das Williams-Team findet wieder zu alter Stärke. Und ein Grund dafür ist, dass Claire Williams – die Tochter von Firmengründer Frank – als Teamchefin so gute Arbeit macht. Also hat PITWALK-Chef Norbert Ockenga sich mit Claire Williams in Ruhe über ihre Rolle als Tochter und Chefin einer Legende unterhalten. Da die beiden einander bereits seit mehr als zehn Jahren kennen, kam dabei eine bemerkenswerte Geschichte über die wohl zäheste und kompetenteste Frau der ganzen Formel 1 heraus.

PITWALK COVER AUSGABE 29



PITWALK VERZEICHNIS AUSGABE 29


Aus der Geschichte der Formel 1 beleuchtet PITWALK die Zeit der Dreiliter-Saugmotoren – jener Regel also, die immer noch als die erfolgreichste Motorenformel aller bisherigen Zeiten gilt. Und die Zeitschrift beleuchtet Leben, Herkunft und Werdegang von der ersten Frau, die jemals einen Grand Prix bestritt – Maria Teresa de Fillipis aus Neapel.

Neben der Formel 1 bildet die Sportwagen-WM wie üblich einen Themenschwerpunkt. Und da besonders das Comeback von Ford mit dem GT – mit jener Flunder also, mit der die Amerikaner an die goldene Ära des Le Mans-Sports vor exakt 50 Jahren anknüpfen wollen. In einer großen Serie beleuchtet PITWALK nicht nur, wie Ford sich damals in den Sechzigern so dramatisch gegen Ferrari in Le Mans durchsetzte – sondern stellt auch die Akteure und die Technik des heutigen revolutionären Ford GT vor.

 

PITWALK BILDIMPRESSIONEN DER AKTUELLEN AUSGABE


Daneben begegnen die Leser den beiden Sportwagen-Weltmeistern Mark Webber und Timo Bernhard von Porsche auf eine bislang noch nie dagewesene Art und Weise. Und Toyotas Technischer Direktor Pascal Vasselon erklärt nicht nur den neuen Wagen der kölschen Japaner, sondern warnt auch eindringlich vor dem riskanten Höhenflug der Sportwagen-WM.

 


Ein starker Rallye-Block rundet die breite Themenpalette ab. Die Motorradwertung der Rallye Dakar im Januar verlief so erstaunlich, dass es sich lohnt, auch jetzt noch ein paar Hintergründe und Zusammenhänge dazu aufzuarbeiten, die in der Hektik der Wüste zu kurz gekommen sind. Und in der Rallye-WM dominiert VW schon wieder alles nach Belieben – sodass PITWALK-Chef Norbert Ockenga bei einem Interview dem scheidenden VW-Sportchef Jost Capito die ketzerische Frage gestellt hat, wie lange das eigentlich noch so weitergehen soll. Seien Sie auf die Antworten des Siegerländers gespannt.

 


Veranstaltungstipps zu den besten Rennen des Jahres und ein einzigartiges Preisrätsel, bei dem Sie die Autobiographie von Ex-Tourenwagen-Weltmeister Andy Priaulx – der inzwischen für Ford in der Sportwagen-WM und in Le Mans fährt – mit Originalautogramm und persönlicher Widmung gewinnen können, runden das Lese-Event in der neuen PITWALK ab.


 


Die Zeitschrift ist seit dem 26. Februar 2016 im gesamten deutschsprachigen Raum erhältlich. Alternativ können Sie sie auch für 9,80 Euro plus Porto direkt beim Verlag bestellen – per Mail an shop@pitwalk.de, per Fax an die deutsche Nummer 04943/924309 oder über den Bestell-Button auf dieser Seite.