+++ 2020-08-03 20:00 : Neuer Podcast online – Norbert Ockenga und Inga Stracke besprechen den England-Grand Prix +++ 2020-08-03 15:28 : Neuer Blog – der Coronaskandal von Silverstone +++ 2020-08-02 12:39 : Neuer Blog online – Coronaalarm in Silverstone und die Folgen +++
BACK

Die Hymne zur Formel 1



Es klingt schwer nach Jahrmarktbude. Hau den Bullen – Drum the Bull – ist aber die offizielle Hymne zum Neustart der Formel 1 auf dem Red Bull-Ring in Spielberg. Die Österreicher haben anlässlich des ersten Geister-Grands Prix nach dem Coronastillleben eine eigene Erkennungsmelodie komponieren lassen – vom Salzburger Ausnahme-Percussionisten Martin Grubinger. Drum the Bull ist ein spektaktuläres Arrangement von Drums, Bläsern und einem gemischten Chor – inszeniert auf dem riesigen steirischen Stier inmitten der Alpenpiste.

Im Musikvideo zu dem Soundtrack des Formel 1-Comebacks sind unter anderem Matthias Walkner, der KTM-Star der Rallye Dakar, und Ex-Grand Prix-Pilot Patrick Friesacher in action zu sehen – und ein ganzes Spektrum aller möglichen Motorsportsparten auf vier und zwei Rädern.

In einer neuen PITCAST-Episode, die am Sonntag noch vor Rennstart online gehen wird, äußert sich Komponist Martin Grubinger ausführlich zu seinem Werk.


Teile diesen Beitrag

2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA