+++ 18.04.2019 09:22 : Neuer Blog online: Besiegt der Mut von Toyota und Ford die Feigheit von Aston Martin und McLaren? +++ 17.04.2019 13:40 : Neuer Blog online: Was hat McLaren zu verbergen? +++ 17.04.2019 08:19 : Neuer Podcast online: Ist Ferrari noch zu retten? Wie ging's beim heimlichen Saisonhöhepunkt von IMSA und IndyCar in Long Beach zu? Dazu eine Analyse der Reifenlotterie beim GT3-Auftakt in Monza. Mit Dirk Müller, Christian Engelhart, Christopher Haase und Maro Engel als Gesprächspartner von Norbert Ockenga +++
BACK

Das neue Lese-Event ist da



Die Bücherregale der Racer mit Stil erhalten dieser Tage ein neues Gesicht. Denn seit dieser Woche kann das jüngste Exemplar der Zeitschrift PITWALK in die Sammlung eingeordnet werden – grad so wie auf dem Foto hier.

Seit einigen Jahren schon gibt unsere Artdirectorin Daniela Kleber sich bei der Gestaltung der Heftrücken besondere Mühe. Denn wir wissen, dass viele Leser unser Heft nicht nur studieren – sondern es als echtes Sammlerobjekt betrachten und voller Stolz und Begeisterung in ihre Bibliothek stellen.

Deswegen haben wir uns für die Gestaltung der Rücken eine Besonderheit ersonnen, die nur möglich ist, weil wir dank 180 Seiten Umfang besonders dick und mit einer hochwertigen Klebebindung statt einer normalen Klammerung daherkommen. Auf unseren Heftrücken finden sich immer aussagekräftige Motive aus der weiten Welt des Motorsports. Unsere Sammler blicken bereits Pierre Kaffer am Steuer seines LMP2 über die linke Schulter, auf die Bremse und Aufhängung eines ChampCar von Mark Blundell und auf den Dallara-VW aus dem Formel 3-Rennstall Team Motopark von Timo Rumpfkeil. Auch das neue Motiv, das seit dieser Woche um ein Mosaiksteinchen reicher ist, zeichnet sich inzwischen schon ein bisschen ab.

In dieser Galerie zeigen wir Euch nicht nur einen ersten Blick auf das Cover der neuen Ausgabe, welche diese Woche zum Preis von 9,80 Euro im gesamten deutschsprachigen Raum in den Handel kommt. Ihr seht auch schon ein paar ganz besondere Schmankerl – oder könnt Sie zumindest erahnen. Etwa, welcher prominente Rennfahrer bei uns einen Tracktest von gleich drei hochkarätigen Sportwagen in Le Mans absolviert. Oder welche Serie mit spektakulären und amüsanten Inhalten im neuen Heft ihre Fortsetzung findet. Welche zähe Schönheit dieses Mal besonders gewürdigt wird, welcher Rennfahrer seine ganz persönlichen Erinnerungen offenbar und dabei sein Innerstes nach außen kehrt – und welches Rennen, das bald stattfindet, einen Themenschwerpunkt bildet.

Viel Spaß beim Stöbern – und viel Vorfreude beim Warten auf die nächste Ausgabe von Racer's finest!


Teile diesen Beitrag

2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA