+++ 2020-01-17 20:09 : Neuer Blog online – Neues zu Unfall und Gesundheitszustand von Edwin Straver +++ 2020-01-17 23:12 : Neue Fotogalerie – das größte Abenteuer des Motorsports ist vorbei +++ 2020-01-17 21:09 : Neue Fotogalerie online – die Dakar-Siegerehrung bei den Autos +++
BACK

22.01.2019

Daily Dakar – Matthias Walkner im Krankenhaus



Matthias Walkner, der Zweitplatzierte bei der Rallye Dakar, muss ins Krankenhaus. Der Österreicher hat sich bereits am vierten Tag das rechte Sprunggelenk gebrochen. Das wurde aber erst nach seiner Rückkehr nach Österreich festgestellt.

Ein kurzer Rückblick: Auf der vierten Etappe übersieht Walkner eine Abrisskante in den Dünen und springt frontal in einen Gegenhang. Zwar vermutet der Kuchler im ersten Moment, dass durch den enorm hohen Impact das Sprunggelenk gebrochen sei, doch dieser Gedanke verfliegt relativ schnell. Durch tägliches bandagieren und Schmerztabletten schafft er es, die restlichen sechs Etappen durchzubeißen. Der KTM-Werksfahrer holt trotz großer Schmerzen den zweiten Platz. „Wenn du ein ganzes Jahr auf ein einziges Rennen trainierst, dann kämpfst du so lange, bis es wirklich nicht mehr geht“, beschreibt der 32-Jährige aus dem Salzburger Land seine Motivation.

Zu Hause angekommen, unterzieht sich Rallyepilot dann mehreren Untersuchungen. Das Ergebnis der Computertomographie zeigt eine deutliche Talusfraktur, also einen Bruch des Sprungbeines. „Wir haben ein MRI und ein CT gemacht, mit dem Ergebnis, dass ich das Sprungbein gebrochen habe. Mein Physiotherapeut und ich haben die Bilder sofort Dr. Hoser weitergeleitet. Er hat sich dann sehr schnell bei uns zurückgemeldet und mir geraten, mich sofort einer Operation zu unterziehen“, so der frisch gekrönte Dakar-Zweite. Am Donnerstag wird Walkner in Innsbruck in der Privatklinik Hochrum von Dr. Christian Hoser operiert.

David Denifl, Physiotherapeut vom Red Bull DTC, wird Walkner durch seine mehrmonatige Rehabilitation begleiten.„Es ist ein schöner glatter Bruch, aber mit einem relativ großen Fragment. Der Tag, an dem die Verletzung passierte, ist allerdings schon zwei Wochen her. Der Talus ist ein zentraler und tragender Knochen im Fuß mit sehr wenig Blutversorgung. Einer von den zwei bis drei Knochen im Körper, die eine langfristige Heilung benötigen. Zwar ist es ein Routinebruch, aber er wurde 14 Tage lang nicht versorgt und der Fuß weiter voll belastet. Ich hoffe, der dadurch entstandene Schaden hält sich im Rahmen. Es ist unvorstellbar, dass Matthias mit diesen Schmerzen noch weiter gefahren ist. So ein Bruch ist extrem schmerzhaft“, erklärt Denifl.

Bei einem weiteren schweren Sturz während der Rallye Dakar 2016 riss sich Walkner außerdem das Kreuzband im rechten Knie und fährt bis heute ohne. „Weil das Knie zwei bis drei Mal im Jahr ‚auslässt' und es für die Knorpel sehr schlecht ist, habe ich beschlossen es mir richten zu lassen“, erklärt Walkner. Donnerstag wird in Innsbruck der Stift aus seinem Oberschenkel entfernt und das Kreuzband gerichtet. Nach den drei Operationen steht eine lange Rehaphase bevor. Walkner plant sein Comeback für September, bei der Atacama-Rallye in Chile.

Bevor er ins Spital ging, hielt Walkner noch eine Pressekonferenz ab. Hier ist der Mitschnitt – mit vielen interessanten, neuen Ein- und Ansichten des Österreichers.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 17.01.2020

    Das große Finale

    Die härteste Rallye der Welt ist vorbei. Im Ziel der Rallye Dakar gibt es noch ein Mal die große Bestandsaufnahme der abenteuerlichen und gefährlichen vergangenen knapp zwei Wochen…
  • 16.01.2020

    Nachtjournal – News aus der Wüste

    Huch! Mitten in der Nacht doch noch mal ein PITCAST von der Rallye Dakar? Die aktuellen Ereignisse zwingen PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga fast dazu. Denn es gibt brandheiße …
  • 16.01.2020

    Aus dem Zeltlager

    Die Rallye Dakar scheint entschieden. Auf der zweiten Hälfte der Marathonetappe konnten die jeweils Führenden in ihren Klassen die Angriffe der Verfolger abwehren. Carlos Sainz und…
  • 16.01.2020

    Achtung, Sonderausgabe!

    Die vorletzte Etappe der Rallye Dakar ist gerade beendet – und das macht dringend eine Sonderausgabe von PITCAST nötig. In diesem kurzen Podcast fasst PITWALK-Chefredakteur die Ere…
  • 15.01.2020

    Verkürzt & entschärft

    Ein Sandsturm erzwingt einen vorzeitigen Abbruch der heutigen Rallye Dakar-Etappe nach dem Neutralisationsabschnitt. Damit versanden die Hoffnungen der Verfolger buchstäblich, und …
  • 14.01.2020

    Und plötzlich zählt jeder Zentimeter

    Und auf einen Schlag zählt in der unendlichen Weite der Wüste jeder einzelne Zentimeter. Das ist die Schlussfolgerung von PITCAST-Moderator Norbert Ockenga nach einem weiteren turb…
  • 13.01.2020

    Kuriositäten-Kabinett

    Die achte Etappe der Rallye Dakar nimmt einen gar wunderlichen Verlauf. Zum ersten Mal seit 32 Jahren siegt ein Amateur – mit einem südafrikanischen Eigenbau. Welch' ungewöhnliche…
  • 12.01.2020

    Die Dakar trägt Trauer

    Die Motorradfahrer sind die Helden der Wüste. Sie beherrschen bei 180 Sachen wild schwänzelnden Maschinen, springen Dünen hinab und pflügen mit Vollgas durch tiefen Sand. Wenn – wi…
  • 11.01.2020

    Unglaubliche Geschichten

    Am Ruhetag der Rallye Dakar bleibt endlich mal Zeit für all' jene Geschichten, die in der Hektik des Tages sonst untergehen. Vor allem aus dem Lager der vielen Privatfahrer, die au…
  • 10.01.2020

    Stich ins Wespennest

    Am Abend vor dem Ruhetag gibt's noch mal ordentlich Diskussionsbedarf. Zwischen den beiden Schwestermarken KTM und Husqvarna – genauer gesagt, zwischen deren Werbepartnern – hängt …
  • 09.01.2020

    Zwei schwere Stürze bei den Bikes

    Das muss man erstmal schaffen. Toby Price gewinnt die Donnerstagsetappe der Rallye Dakar bei den Motorrädern – obwohl er schwer stürzt und sogar mit Verdacht auf Schlüsselbein- ode…
  • 09.01.2020

    Ein Tag wie eine ganze Woche

    Die vierte Etappe der Rallye Dakar hat es in sich. Mit dauernden Tempo-, Rhythmus- und Belagwechseln treibt der Weg durch die Berge und in die Wüste Menschen und Maschinen an die G…

JETZT DEN PITCAST AUF ITUNES HÖREN UND ABONNIEREN.

Ihr könnt unseren Pitcast in einem Player eurer Wahl aber auch manuell abonnieren. Verwendet dafür einfach folgende URL:
https://pcr.apple.com/id1450067958
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA