+++ 27.06.2019 06:41 : Neue Fotogalerie online – zum großen Erfolg unserer PITCAST-Reihe beim 24 Stunden-Rennen. Unter PITLIVE, Bilder des Tages +++ 26.06.2019 17:47 : Neuer Blog online – über Charme und Stimmung am ehemaligen Österreichring beim tollsten Europa-Grand Prix des Jahres +++ 24.06.2019 16:20 : Neuer PITCAST online – Inga Stracke über den Großen Preis von Frankreich in Le Castellet +++
BACK

12.06.2019

Wo sind die Pferde?


Dieser Motor ist Stein des Anstoßes bei den Privaten innerhalb der LMP1-Erstligisten: der Gibson-V8, mit dem seit Spa auch das Team von Dr. Colin Kolles unterwegs ist. In der noch aktuellen Ausgabe von PITWALK stehen ja alle Hintergründe drin, wie es byKolles zu dem Motorwechsel von Nissan zu Gibson kam.

In Le Mans kommt es jetzt zu einer Fortsetzung dieser Geschichte. Denn nach dem Vortest fiel Dr. Colin Kolles aus allen Wolken: Das Auto an sich sei ein völlig neu aufgebautes Chassis, um 20 Kilogramm leichter als jener Bolide, der in Spa zum Einsatz kam. Und im Vergleich zum Vorjahr mit einigen aerodynamischen Retuschen.

Und trotzdem war der Bolide langsamer als im Vorjahr. Kolles nahm daraufhin Einblick in die Daten seines Motors im Vergleich zu jenen Gibson GK458, mit denen die R13 aus dem Rebellion-LMP1-Team ausgerüstet sind. Dabei kam raus: Die 4,5 Liter-Sauger von Rebellion sind um 35 PS stärker als jener, mit dem byKolles fuhr. Der Teamchef aus Greding zeigte sich erzürnt. Firmenchef Bill Gibson hätte ihm zwar zugesagt, bis zum Rennwochenende auch die neueste Ausbaustufe mit dem besseren Durchzugsvermögen zu liefern – doch der war von den Gibson-Kundendienstmitarbeitern nicht für das Kolles-Team homologiert worden, darf also jetzt nicht mehr eingebaut werden.

Am Donnerstag soll es in Le Mans zu einem klärenden Gespräch zwischen Bill Gibson und Dr. Colin Kolles kommen.

Unterdessen bestätigte Dr. Kolles, dass er weiterhin mit einem eigenen Hypercar für die neuen Regeln ab 2020 plane. Und zwar ohne Hybridsystem. Denn diese Möglichkeit sieht der neue Regelkompromiss, der in der am 14.6. erscheinenden neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK exklusiv enthüllt wird, vor.

byKolles wird in der nächsten Supersaison 2019/2020, die im Sommer nach Le Mans beginnt, nur sporadisch starten. Und auch ob das Hypercar danach Rennen fährt oder nur für Kunden verkauft wird, stehe laut Dr. Kolles nicht fest. Denn er stößt sich an einer drastisch erhöhten Nenngebühr von 500.000 Euro – knapp viereinhalb Mal so hoch wie derzeit noch.

Am Freitag findet zuerst die offizielle ACO-Pressekonferenz in Le Mans statt, danach tagt der Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA in Paris. Bei beiden werden die neuen Hypercarregeln thematisiert und konkretisiert werden. Man erwartet in Le Mans, dass sich sowohl Toyota als auch Aston Martin zu der neuen Fahrzeuggattung für die Erste Liga bekennen werden.

Die genauen Hintergründe der neuen Klasse stehen in den beiden aktuellen Ausgaben von PITWALK. Wer mitreden will, sollte sich sowohl Heft 48 als auch das neue Heft 49 zu Gemüte führen. Beide erklären viel von dem, was derzeit noch verworren scheint.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 26.06.2019

    Stimmung in der Steiermark

    Allein schon der Tunnel. Wenn man normaler Weise unter einer Rennstrecke hindurch muss, um etwa von den Parkplätzen in den Innenbereich zu gelangen, bieten die Unterführungen stets…
  • 20.06.2019

    Vettel-Gate unter der Lupe

    Mächtig viel Palaver. Die Strafe gegen Sebastian Vettel beim vorigen Rennen in Montréal ist auch in Le Castellet immer noch das Topgesprächsthema. Nicht zuletzt deswegen, weil Ferr…
  • 14.06.2019

    Na also

    Die Zukunft ist klar. Ab September 2020 wird die Sportwagen-WM und damit auch das 24 Stunden-Rennen von Le Mans 2021 in der Ersten Liga mit Hypercars beschickt. Am Freitagmorgen be…
  • 13.06.2019

    Vetter-Bericht

    Die Corvette C7.R ist das mit Abstand älteste Auto im Feld der GTE-Pro-Wertung. Und die gelben Muscle Cars gehen in ihr letztes Le Mans – ab 2020 kommt die neue Mittelmotorvariante…
  • 13.06.2019

    Neues aus Hypercarhausen

    Freitag kommt alles raus. Dann werden der Le Mans veranstaltende ACO und der Weltverband FIA das neue Reglement für die Zukunft der Sportwagen-WM ab der übernächsten Supersaison vo…
  • 13.06.2019

    Toyota muss neues Auto bauen

    Sonderschichten bei Toyota: Am heutigen Donnerstag muss TMG einen neuen TS050 aufbauen. Der Wagen von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José Mariá Lopez ist im gestrigen ersten Qual…
  • 12.06.2019

    Wo sind die Pferde?

    Dieser Motor ist Stein des Anstoßes bei den Privaten innerhalb der LMP1-Erstligisten: der Gibson-V8, mit dem seit Spa auch das Team von Dr. Colin Kolles unterwegs ist. In der noch …
  • 12.06.2019

    Und was macht das Wetter?

    Mühsam rumpelt sich der Flieger durch heftige Turbulenzen westwärts, in Richtung Paris. Mitten durch die Wolken. Normaler Weise würde der Kapitän jetzt hochziehen oder ein bisschen…
  • 11.06.2019

    Das langsame Erwachen

    Lange Zeit sah es so aus, als schaue die Zukunft des LMP1-Sports bei den 24 Stunden von Le Mans und in der Sportwagen-WM so aus wie dieses Auto hier. Doch seit vergangener Woche ha…
  • 10.06.2019

    Der Preis ist heiß

    Rechtzeitig vor Pfingsten sind die Preise für das aktuelle Gewinnspiel in der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK in der Redaktion eingetroffen. Seht Ihr? Das da oben sind jene E…
  • 06.06.2019

    Strohhalm

    Die Knolle kostet einen Euro. Ohne Pfand. Mitten im Schanzenviertel von Hamburg-Altona kann man eine Buddel Bier zum Spottpreis kaufen. Und zwei, drei Häuser weiter gibt es Veganer…
  • 03.06.2019

    So wird die neue Ausgabe

    Es ist vollbracht. Die Druckdaten sind alle übermittelt, die Druckfreigabe für die 49. Ausgabe der Zeitschrift PITWALK ist erteilt – und wir haben auch schon eine ganze Reihe Vorbe…
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA