+++ 2020-07-06 16:04 : Neuer Podcast – Inga Stracke und Norbert Ockenga analysieren den Großen Preis von Österreich +++ 2020-07-05 13:00 : Neuer Podcast – kann Max Verstappen in Österreich für die Sensation sorgen? Norbert Ockenga erklärt, wie und warum das funktionieren mag. Dazu: der 2. Lauf der IndyCars und ein Interview mit Drum the Bull-Komponist und -Performer Martin Grubinger +++ 2020-07-05 10:03 : Neues Video online – Highlights vom IndyCar-Rennen in Indianapolis mit deutschem Kommentar von Norbert Ockenga. Unter PITLIVE // Bilder des Tages +++
BACK

03.05.2019

Wetterkapriolen in Spa


Hannes Gruber steht hinter der Box des Proton-Teams und blinzelt verwundert in den Himmel. „Laut Wettervorhersage sollte es heute Morgen trocken bleiben“, stutzt der Renningenieur des Titelanwärterteams aus der GTE-Amateurwertung der Sportwagen-WM. „Aber jetzt regnet es.“

Das Wetter von Spa gehorcht mal wieder keiner Bauernregeln. Klar scheint nur: Es wird auch am morgigen Renntag Kapriolen schlagen. Für die Nacht auf Samstags sind Schneefälle prognostiziert, die dann im Laufe des Renntagvormittags in Regen übergehen sollen – und sich am Nachmittag in heftige Schnee- und vor allem Graupelschauer verwandeln sollen.

Die Teams rechnen daher nicht damit, dass die Sechs Stunden von Spa über die volle Distanz gehen. Ein Abbruch wegen schweren Wetters zieht sich durch alle strategischen Überlegungen vor dem vorletzten WM-Lauf.

Die Taktik muss entsprechend auf eine mögliche Rote Fahne ausgelegt werden. In der LMP1 und der GTE-Pro ist das relativ einfach, weil dort reine Profibesatzungen am Steuer sind. Aber in der LMP2 und der GTE-Am durchmischen Herrenfahrer das Feld. Und die Regelhüter haben schon angekündigt: Man werde es nicht dulden, wenn die Bronzefahrer bis zum Abbruch gar nicht zum Einsatz gekommen sein werden.

Ein mögliches Szenario: Man lässt die Herrenfahrer den ersten Törn fahren – wenn das Rennen bei Regen hinter dem Safetycar gestartet wird und das Führungsfahrzeug auf absehbar längere Zeit draußen bleiben wird. So kann man die Maximalfahrtzeit der Bronzepatentinhaber möglichst zeitunschädlich und ohne Risiko auf Abflüge ausreizen – und die Profis von der Leine lassen, wenn das Rennen freigegeben wird. Die können sich dann bis zu einem möglichen Abbruch mit offenem Visier bekämpfen.

Gerade in der GTE-Am ist das ein heikles Unterfangen. Denn zwei rivalisierende Porsche-Kundenteams kämpfen um den Titel. Und Proton findet sich in der Verfolgerrolle der Tabellenführer vom norddeutschen Project 1-Rennstall wieder. Die Schwaben müssen de facto Spa und die 24 Stunden von Le Mans gewinnen, um die Niedersachsen noch von Tabellenplatz 1 verdrängen zu können.

Gerade als die Rennleitung das zweite Freie Training kurz vor 11 als „Wet Practice“ deklariert hat, bahnt sich die Sonne wieder ihre Bahn, die gut sieben Kilometer lange Rennstrecke beginnt wieder abzutrocknen.

Das kann die ganzen nächsten zwei Tage so weitergehen.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 03.07.2020

    Die Geister, die die Formel 1 rief

    Wer hätte das gedacht? Plötzlich ist Norden – oder besser gesagt Halbemond – ein Vorbild für ganz Motorsportdeutschland. Und sogar für die Formel 1. Denn das, was am Sonnabend vor …
  • 22.06.2020

    Das Heft zum Neustart

    Alles Wissenswerte zum Neustart des Motorsports nach der Coronaschockstarre – das bietet die neues Ausgabe von PITWALK, die am 3. Juli im gesamten deutschsprachigen Raum auf den Ma…
  • 20.06.2020

    Zurück ins Motorsport-Leben

    Pünktlich zum Neustart des Motorsports kommt die nächste Ausgabe von PITWALK auf den Markt. Und der Aufbruch nach der Coronapause beschäftigt auch Deutschlands anspruchsvollstes Mo…
  • 12.06.2020

    Wirbel um neue Dakar-Regeln

    Eine Regelnovelle zur Einstufung von Hecktrieblern und Allradlern sorgt für Zündstoff im Marathonrallyesport. Die Regelmacher der Rallye Dakar möchten die 4 x 4-Modelle gegenüber d…
  • 28.05.2020

    Mit Vollgas durch den Lockdown

    Zum Glück gibt es viele Institutionen, die sich mit der Auswertung von Leser- und Userdaten von Zeitschriften, Podcasts und Internetauftritten befassen. So kann man die Lehren aus …
  • 27.05.2020

    So geht's zu bei Geisterrennen

    Bislang ist nur aus zweiter Hand über den Neustart des Motorsports nach Corona berichtet worden. Höchste Zeit für PITWALK, das zu ändern. Auf unserem YouTube-Kanal können wir Euch …
  • 22.05.2020

    PITWALK geht bei Videos innovative Wege

    PITWALK baut sein Medienangebot weiter aus. Seit dieser Woche gibt es zwei neue Formate auf dem Videoportal YouTube – als Ergänzung zur Zeitschrift PITWALK und der Podcastreihe PIT…
  • 20.05.2020

    The Masked Bringer

    Corona schreit nach Vernunft. Und die Ereignisse der vergangenen Wochen, seit Covid-19 nach Europa kam, zeigen: Alles muss man selber machen. Nur mit Eigeninitiative kommt man über…
  • 19.05.2020

    Nein zu Geistern in der Grünen Hölle

    Der Favoritenschreck bleibt fern. James Glickenhaus, der Teamchef des GT3-Herausforderers aus den USA, hat bereits vor der heutigen Sitzung zwischen VLN und ILN die Teilnahme seine…
  • 19.05.2020

    Tag der Wahrheit für die Grüne Hölle

    Am heutigen Dienstag wird das Konzept für eine Durchführung der ersten Nordschleifenrennen der Langstreckenmeisterschaft vorgestellt. Die VLN will den Plan der ILN, also der Intere…
  • 17.05.2020

    Das neue Mittel gegen Covid-19

    PITWALK zündet die nächste Stufe. In der Tristesse von Corona und Kontaktsperre sorgt Deutschlands anspruchsvollstes Motorsportmagazin dafür, dass Racern mit Benzin im Blut nicht f…
  • 21.04.2020

    So bleibt man gern zuhause

    Jetzt bloß keinen Fehler machen. Wer nach der Zwangskäfighaltung der letzten Wochen die Nase voll hat und zu oft vor die Türe geht – der riskiert, dass die Politik gleich alles wie…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA