+++ 16.07.2019 15:25 : Neuer PITCAST online – die letzte Etappe der Rallye Seidenstraße +++ 15.07.2019 16:46 : Neue Fotogalerie online – Action aus der Wüste Gobi +++ 15.07.2019 12:31 : Neuer PITCAST online – Gespräch mit PITWALK-Formel 1-Reporterin Inga Stracke über den Großen Preis von England, aktuelles Update und Interview mit Speedbrain-Chef Wolfgang Fischer von der Rallye Seidenstraße +++
BACK

02.03.2019

Walk On The Wild Side


Timo Bernhard kann sich ein weiteres Mal wundern. In Ausgabe 46 unserer Zeitschrift PITWALK – das Heft mit dem Formel 1-Zukunftscover – haben wir die Engländerin Charlie Martin und ihr ganz besonderes Verhältnis zu Bernhard vorgestellt.

Denn es ist eine liebgewonnene Tradition unseres Premiummagazins, in jeder Ausgabe eine Powerfrau vorzustellen, die sich erfolgreich und dank ihres Könnens in der Männerdomäne Motorsport durchsetzt und ihren Platz nicht nur erobert, sondern auch verteidigt und ausbaut. Gerade die Damengeschichte für die neue Ausgabe im Werden begriffen war, kam die Meldung von Charlie Martin rein: Sie wird dieses Jahr einen Norma M30 im Le Mans-Cup fahren – einen LMP3-Sportprototypen mit einem 420 PS starken Fünfliter-V8. Die Rennen finden im Rahmenprogramm der Europäischen Le Mans-Serie statt, Saisonhöhepunkt ist ein Lauf am Samstagmorgen vorm 24 Stunden-Rennen in Le Mans höchstselbst.

Das allein ist schon bemerkenswert genug, denn in die Liga der Sportprototypen stoßen nur wenige Frauen vor. Doch mit Charlie Martin hat es eine ganz besondere Bewandtnis: Sie ist als Junge zur Welt gekommen – und hat sich dann im Twen-Alter einer Geschlechtsumwandlung unterzogen. Die Blondine aus der englischen Grafschaft Leicestershire ist also eine Transgenderfrau.

Und mit diesem pikanten Thema traut Martin sich ganz offensiv in die Öffentlichkeit. In einer Zeit, in der immer noch Vorurteile oder zumindest eine Grundreserviertheit gegenüber Transgendern herrschen, nimmt Martin bewusst eine Vorreiterrolle ein.

Wie sie darauf kam, dass sie als Kind im falschen Körper steckte, und wie sie dann seelisch und im Alltag mit der Geschlechtsumwandlung fertigwurde – das hat sie in Ausgabe 46 von PITWALK in einer ungewohnt offenen Geschichte erzählt. Und unsere optische und grafische Umsetzung des Artikels durch unsere Artdirectorin Daniela Kleber hat sie derart begeister, dass sie in ihrem Bekanntenkreis so viel Wirbel machte, dass die England- und Schottland-Abverkäufe von PITWALK in ungeahnte Höhen geklettert sind.

Sie fährt 2019 im Team der Gebrüder Gary und David Hauser aus Luxemburg. Den Familienrennstall kennt sie noch aus ihrer Zeit im Bergrennsport, genau wie auch Timo Bernhard. Was es mit den beiden auf sich hat, steht ebenfalls in der Story, in der Charlie Martin ihr Innerstes nach außen krempelt.

Wir laden in der Galerie gleich noch ein paar Fotos von der Engländerin und ihrem neuen LMP3-Rennwagen hoch.

Und wir sind gespannt auf Eure Rückmeldung: Wie findet Ihr's, dass eine Transgenderfrau sich im Motorsport nach oben arbeitet?

Schickt uns Eure Meinung an verlag@pitwalk.de, oder gebt uns 'ne Rückmeldung über unser Social Media-Kanäle. Je mehr Feedback, desto besser!


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 12.07.2019

    Die Formel 1 trägt schon wieder Trauer

    Silverstone ist eigentlich immer einer der wenigen in Europa ausgetragenen Großen Preise, auf die man sich regelrecht freuen kann – wegen der Einzigartigkeit von umgebender Landsch…
  • 11.07.2019

    Geheimwissenschaft

    Wer die Disqualifikation des Manthey-Porsche nach dem 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verstehen möchte, der muss sich zunächst mit der Balance of Performance als Gesamtkunstw…
  • 26.06.2019

    Stimmung in der Steiermark

    Allein schon der Tunnel. Wenn man normaler Weise unter einer Rennstrecke hindurch muss, um etwa von den Parkplätzen in den Innenbereich zu gelangen, bieten die Unterführungen stets…
  • 20.06.2019

    Vettel-Gate unter der Lupe

    Mächtig viel Palaver. Die Strafe gegen Sebastian Vettel beim vorigen Rennen in Montréal ist auch in Le Castellet immer noch das Topgesprächsthema. Nicht zuletzt deswegen, weil Ferr…
  • 14.06.2019

    Na also

    Die Zukunft ist klar. Ab September 2020 wird die Sportwagen-WM und damit auch das 24 Stunden-Rennen von Le Mans 2021 in der Ersten Liga mit Hypercars beschickt. Am Freitagmorgen be…
  • 13.06.2019

    Vetter-Bericht

    Die Corvette C7.R ist das mit Abstand älteste Auto im Feld der GTE-Pro-Wertung. Und die gelben Muscle Cars gehen in ihr letztes Le Mans – ab 2020 kommt die neue Mittelmotorvariante…
  • 13.06.2019

    Neues aus Hypercarhausen

    Freitag kommt alles raus. Dann werden der Le Mans veranstaltende ACO und der Weltverband FIA das neue Reglement für die Zukunft der Sportwagen-WM ab der übernächsten Supersaison vo…
  • 13.06.2019

    Toyota muss neues Auto bauen

    Sonderschichten bei Toyota: Am heutigen Donnerstag muss TMG einen neuen TS050 aufbauen. Der Wagen von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José Mariá Lopez ist im gestrigen ersten Qual…
  • 12.06.2019

    Wo sind die Pferde?

    Dieser Motor ist Stein des Anstoßes bei den Privaten innerhalb der LMP1-Erstligisten: der Gibson-V8, mit dem seit Spa auch das Team von Dr. Colin Kolles unterwegs ist. In der noch …
  • 12.06.2019

    Und was macht das Wetter?

    Mühsam rumpelt sich der Flieger durch heftige Turbulenzen westwärts, in Richtung Paris. Mitten durch die Wolken. Normaler Weise würde der Kapitän jetzt hochziehen oder ein bisschen…
  • 11.06.2019

    Das langsame Erwachen

    Lange Zeit sah es so aus, als schaue die Zukunft des LMP1-Sports bei den 24 Stunden von Le Mans und in der Sportwagen-WM so aus wie dieses Auto hier. Doch seit vergangener Woche ha…
  • 10.06.2019

    Der Preis ist heiß

    Rechtzeitig vor Pfingsten sind die Preise für das aktuelle Gewinnspiel in der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK in der Redaktion eingetroffen. Seht Ihr? Das da oben sind jene E…
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA