+++ 2020-04-05 09:49 : Neuer Podcast online – Teil 2 des großen Rock & Race-Talk mit Victor Smolski, dieses Mal: alles über das neue Motorsport-Themenalbum +++ 2020-04-02 13:27 : Neuer Podcast online – Rock and Race: Power Metal-Komponist und -Gitarrist Victor Smolski über seine Rennleidenschaft +++ 2020-03-31 07:04 : Neuer Podcast – Pascal Zurlinden über die Folgen und Auswirkungen von Corona bei Porsche Motorsport in Weissach +++
BACK

22.02.2020

Trio R-Fernale


Oft ist die Geschichte hinter der Geschichte die viel interessantere. So war es auch bei einem Termin am Dienstag jener Woche, in der das aktuelle Heft von PITWALK in Druck ging. Kaum war die Druckfreigabe erteilt, ging es in den Flieger nach Mailand. Dort durften wir als erstes und einziges deutsches Motorsportmedium einen Blick hinter die Kulissen von J.A.S.-Honda werfen – also jenes Team, das die Civic Type-R für den Tourenwagen-Weltpokal aufbaut und ausliefert.

Nach der ausgiebigen Tour durch die Fabrik, die viel interessante Einblicke darüber vermittelte, wie aus einem Serienwagen ein seriennahes Rennauto entsteht, ging es ein paar Straßen weiter. Dort hat J.A.S. eigentlich das Lager und die Aufbau- und Reparaturbereiche für die NSX der GT3-Klasse. Doch jetzt standen dort drei Straßen-Civic Type-R der neuesten Facelift-Baureihe.

Die drei Brüder unterscheiden sich in Nuancen, einer ist extremer als der andere. Doch sie alle eint der Anspruch, die Sportlichkeit und Dynamik von Fronttrieblern auf ein neues Level zu treiben. Dazu bemühen sie Anleihen und Erkenntnisse aus dem Motorsport, direkt aus dem Honda-Entwicklungszentrum im japanischen Sakura nämlich.

Das alleine qualifiziert sie schon für eine Geschichte in der nächsten Ausgabe von PITWALK. Denn der direkte Rückschluss von der Rennstrecke auf die Straße ist ja eines der Kernthemen unserer Zeitschrift. Und wenn man noch einen Tellerrand weiter guckt, fällt einem auf: Honda macht genau das, bei dem die deutschen Hersteller immer zögerlicher werden: Über einen Techniktransfer mit dem Motorsport direkte Imagewerbung und Verkaufsförderung betreiben, die Marke emotional aufzuladen und für Käufer interessant zu machen, die nicht nur den ganzen Tag über den Klimawandel nachdenken möchten.

Dass Honda das Eine tut, ohne das Andere zu lassen, zeigt die Einführung eines neuen Hybridantriebs und eines knuffigen E-Autos für die Stadt, das an den Ur-Civic erinnert. Aber eben genau die Spreizung zwischen Vernunft, grünem Gewissen und trotzdem noch zugelassenem Spaß und erlaubter Fahrfreude macht das gelungen durchmischte Konzept aus.

Honda geht einen Weg, den sich deutsche Werke zum Vorbild nehmen können. Nicht umsonst gilt die Marke in ihrer japanischen Heimat als das Ferrari Japans. Jetzt hat Honda die Chance, diesen Ruf auch auf dem hiesigen Markt zu untermauern. Wenn man konsequent beide Wege zulässt und auch mit beiden offensiv kommuniziert. Denn beide haben ihre Berechtigung – und ihre Zielgruppen.

Plötzlich gibt es die Chance, den Markt aufzurollen und in offene Flanken der Heimmannschaften reinzugrätschen. Jetzt muss nur noch der Mut dazu reichen. Die Vorlage ist geliefert, spätestens seit dem Besuch in den beiden J.A.S.-Hallen. Nun darf nicht die Angst des Schützen vorm Elfmeter dazwischenkommen.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 01.04.2020

    Glickenhaus: aktiv gegen das Virus

    James Glickenhaus hat nicht nur Benzin im Blut – sondern zeigt dieser Tage auch gerade sein großes Herz fürs Allgemeinwohl. Im Kampf gegen das Coronavirus zieht der New Yorker, der…
  • 29.03.2020

    PITWALK jetzt auch als E-Book!

    Ab sofort könnt Ihr PITWALK auch digital am Bildschirm lesen. Aufgrund der vielen Rückfragen und Kundenwünsche beginnen wir damit, die bereits vergriffenen Ausgaben zu digitalisier…
  • 25.03.2020

    Neue Sportwagen-Regeln diese Woche

    Am 27. März erhalten die Hersteller und Konstrukteure das Technische Reglement der neuen Ersten Liga für die Sportwagen-WM und die nordamerikanische IMSA-Serie. Dann hat der Regelf…
  • 23.03.2020

    Stay at Home – mit PITWALK!

    Wir müssen das Beste draus machen. Alle zusammen. Auch wenn die Kontaktsperre jetzt da ist und die Coronakrise immer weiter in die Länge gezogen wird – es gibt noch Wege, unser Lie…
  • 20.03.2020

    Fuck Corona!

    Das Virus kann uns mal. Wir lassen uns von Corona nicht die Freude am Motorsport verderben. Denn wir arbeiten – von verschiedenen Home Offices aus – sowohl eifrig an der nächsten A…
  • 19.03.2020

    Das Schweigen der Belämmerten

    Die 24 Stunden von Le Mans sind wegen der Coronakrise ebenfalls verlegt worden. Das Langstreckenrennen im Westen Frankreichs findet nun am 19. und 20. September statt, eine Woche v…
  • 18.03.2020

    Wüsten-Hatz auch weg

    In der Nacht ist auch einer der spektakulärsten Geheimtipps des Motorsports abgeblasen worden: das Finke Desert Race in Australien. Die Veranstaltung, die von Alice Springs über d…
  • 17.03.2020

    Grüne Hölle verschoben

    Das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wandert vom Frühling in den Altweibersommer. Die ursprünglich für das Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassik…
  • 17.03.2020

    Vorbild NASCAR

    Die NASCAR zeigt wie's geht. Einmal mehr ist Amerikas Toptourenwagenserie allen anderen Championaten, auch der Formel 1, eine Nasenlänge voraus. Dieses Mal beim Umgang mit der Coro…
  • 16.03.2020

    Seidenstraße neu verlegt

    Die Route der Rallye Seidenstraße im Sommer wird neu abgesteckt, um die anspruchsvolle Marathonrallye zwischen Russland und dem Fernen Osten trotz Corona zu retten. All' jene Eta…
  • 16.03.2020

    Spa verschoben

    Das Sechsstundenrennen von Spa, der siebte Lauf zur Sportwagen-WM, ist verschoben worden. Das Rennen hätte eigentlich am 25. April auf dem Hohen Venn stattfinden sollen. Also zwei …
  • 16.03.2020

    Die Panne-Männer

    Das muss man erst mal schaffen. Jene beiden Kräfte, welche die Formel 1-WM organisieren, haben sich bei der Hängepartie um die Absage des Großen Preises von Australien schon jede M…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA