+++ 18.04.2019 09:22 : Neuer Blog online: Besiegt der Mut von Toyota und Ford die Feigheit von Aston Martin und McLaren? +++ 17.04.2019 13:40 : Neuer Blog online: Was hat McLaren zu verbergen? +++ 17.04.2019 08:19 : Neuer Podcast online: Ist Ferrari noch zu retten? Wie ging's beim heimlichen Saisonhöhepunkt von IMSA und IndyCar in Long Beach zu? Dazu eine Analyse der Reifenlotterie beim GT3-Auftakt in Monza. Mit Dirk Müller, Christian Engelhart, Christopher Haase und Maro Engel als Gesprächspartner von Norbert Ockenga +++
BACK

29.03.2019

Testfahrt mit Schuss


So langsam brechen die letzten Tage des Verkaufszeitraums der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift PITWALK an. Wer das Heft jetzt noch nicht hat, sollte sich sputen. Denn bald liegt die Nachfolgerin bei den Zeitschriftenhändlern, und dann fehlt Euch wieder ein wichtiges Element in Eurer Sammlung.

Es kann ohnehin schon sein, dass Ihr das Heft nicht mehr findet. Die Reise nach Barcelona, von der in den vorigen Blogs die Rede war, hat nämlich gezeigt: Sowohl am Flughafen Bremen als auch im größten Zeitschriftenhändler des Frankfurter Flughafens, Sicherheitsbereich Terminal 1A, war das Heft mit dem Cadillac im Sonnenuntergang von Sebring vorn drauf bereits vergriffen.

Die Resonanz auf das Heft ist auch deswegen so gut ausgefallen, weil wir wieder mal eine alte Tradition aufleben haben lassen: Trecktest von Rennwagen. Aber nicht gefahren von Journalisten, sondern von echten Experten, wahren Könnern – richtigen Rennfahrern eben.

In der noch aktuellen Ausgabe greift Ralf Kelleners für uns in Lenkrad. Er fährt drei Autos, von denen Ihr auch in der Galerie ein bisschen was sehen könnt – echte Mythen des Langstreckensports: einen Porsche 962, einen Jaguar XJR11, einen Porsche 917, und dazu als Außenseiter einen De Tomaso Pantera.

Solche Tracktests mit echten Rennfahrern, die dann das Erlebte auch noch plastisch schildern und mitreißend in Worte fassen können, sind ein Alleinstellungsmerkmal von PITWALK und sorgen zu einem nicht unerheblichen Anteil dafür, dass unsere Zeitschrift den Beinamen „Racer’s finest“ führt.

Klar, es macht Spaß, selbst Rennautos zu fahren. Und man kann auch als normaler Journalist darüber schreiben und die Leser mit ins Cockpit nehmen. Doch das trägt nur hin und wieder mal für eine Geschichte, mit sehr großen Pausen dazwischen, sonst wiederholt man sich zu oft und langweilt die Leser.

Echte Rennfahrer dagegen können tiefer in die fahrerischen Ansprüche und Unterschiede einsteigen und einen echten Mehrwert bieten. Die Story von Kelleners etwa ist allein schon deshalb so lesenswert, weil er über die Unterschiede von Karbon- und Stahlbremsen, den Ursprung und das Gefühl von Vibrationen im Cockpit und über andere Details mehr Einblick gewähren kann als je ein Journalist das könnte.

Und die Episode, wie er bei voller Fahrt auf der Hunaudières sein Smartphone aus dem Fahreroverall fummelt, ist allein schon den Kaufpreis des Heftes wert.

Neben Kelleners, der dank seiner Arbeit als Fernsehexperte auch das Formulieren und Erklären beherrscht, haben wir bei PITWALK in Ulli Andree noch einen weiteren ausgemachten Fachmann am Volant. Der Kölner hat vor ein paar Jahren die Gesamtwertung der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring gewonnen. Und er vereint Fachwissen, technisches Verständnis und journalistische Grundeigenschaften so in sich, dass seine Fahrberichte und Tracktests auch jedes Mal eine Freude zum Bearbeiten sind.

Geht Euch das beim Lesen eigentlich auch so?

Gebt doch mal Eure Eindrücke dazu wieder – auf Facebook, Twitter oder Instagram. Oder per Mail. Schließlich möchten wir wissen, was Euch bewegt.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 18.04.2019

    Das nächste Kapitel Hybrid

    Das Possenspiel um Le Mans geht in seine nächste Runde. Passend zur großen Titelgeschichte in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK. In keinem Bereich des Motorsports herrs…
  • 17.04.2019

    Was hat McLaren zu verbergen?

    McLaren bleibt ein Rätsel. Und nicht nur in der Formel 1 ein Verein von Geheimniskrämern. Gerade im thematischen Umfeld unserer Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe unserer Zeitsc…
  • 12.04.2019

    Tausendschön

    So genau kann man’s zwar nicht planen. Aber irgendwie wirkt es doch wie gemalt: Ausgerechnet in Schanghai absolviert die Formel 1 ihren 1.000 WM-Lauf. Und nicht etwa den 1.000 Gran…
  • 03.04.2019

    Die Visitenkarte

    Exklusiv für unsere treuen User und Leser – der erste Blick auf die Inhalte der nächsten Ausgabe von PITWALK. Das Inhaltsverzeichnis gilt unter Blattmachern stets als die Visiten…
  • 02.04.2019

    Presseclub

    Die Freunde von „Radio Le Mans“ haben sich beim 24 Stunden-Rennen oft einen Spaß daraus gemacht, den „Most Pointless Press Release of the Day“ herauszupicken und live auf Sendung z…
  • 01.04.2019

    Exklusive Enthüllungen im neuen Heft

    Wir haben gerade die Druckdaten unserer neuen Ausgabe an die Druckerei nach Ahrensfelde übermittelt. Einem pünktlichen Erscheinen der Zeitschrift am 12. April 2019 steht damit nich…
  • 30.03.2019

    Radio BoP

    Die Boxengasse ist erstaunlich ruhig an diesem späten Vormittag. Marc Duez schreitet die einzelnen Garagen des Tourenwagen-Weltpokals ab – und steuert dann senkrecht auf mich zu. „…
  • 29.03.2019

    Testfahrt mit Schuss

    So langsam brechen die letzten Tage des Verkaufszeitraums der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift PITWALK an. Wer das Heft jetzt noch nicht hat, sollte sich sputen. Denn bald lie…
  • 28.03.2019

    Die Super-Nasen

    Die Nacht von Barcelona war kurz. Nach der Präsentation des Tourenwagen-Weltpokals 2019 hing man noch lange in der Location, dem El Born, denn der Umgang in der WTCR ist immer wied…
  • 27.03.2019

    Soweit die Flügel tragen

    Motorsportreisen nehmen zuweilen wunderliche Wege. Etwa am Mittwoch. Dort avancierte der Hans-Koschnik-Flughafen von Bremen plötzlich zu einem unerwarteten Treffpunkt. In einem der…
  • 26.03.2019

    Die roten Tollpatsche

    Es gibt in Norddeutschland wohl kaum einen schöneren Ort, den Sonnenuntergang zu beobachten, als am Kaiserstrand der Insel Norderney, etwa zwischen Marienhöhe und Milchbar. Die Son…
  • 16.03.2019

    Regen-Chaos?

    Sintflut in Sebring. Am Samstagmorgen um fünf Uhr war es noch trocken, doch binnen einer Stunde begann es zu regnen wie aus einer voll aufgedrehten Dusche. Und das Aufwärmtraining …
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA