+++ 2021-08-02 09:44 : Podcast – Analyse Formel 1 Ungarn, mit Inga Stracke und Norbert Ockenga +++ 2021-08-01 20:25 : Podcast – verrücktes Finale bei den 24 h Spa. Mit Maxime Martin, Dennis Marschall, Maro Engel, Christopher Haase, Alex Imperatori, Marvin Kirchhöfer und Christopher Mies am Mikro von Norbert Ockenga +++ 2021-08-01 16:00 : Podcast – dramatische Wende in Spa. Mit Christopher Haase, Dennis Marschall und Klaus Bachler +++
BACK

17.07.2021

Racer helfen Flutopfern


Die schrecklichen Bilder der Unwetterkatastrophe in der Eifel und den angrenzenden Regionen haben in vielen Menschen den Wunsch geweckt, den Betroffenen beizustehen. Auch viele Motorsportler, die die Orte rund um den Nürburgring gut kennen, wollen aktiv werden.

Mit der Aktion #WirfuerdieEifel wurde eine Plattform geschaffen, die Rennfahrer, Teams, Fans und alle Freunde der Nürburgring-Region nutzen können, um zu helfen. Lokaler Partner ist der Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau, der ein Spendenkonto eingerichtet hat und der vor Ort schnell und unbürokratisch tätig werden kann. „Jeder von uns hat doch schon einmal in einem der Orte geschlafen, die nun überflutet wurden”, sagt Maro Engel. „Genau diese Menschen dort brauchen jetzt unsere Hilfe.” Innerhalb weniger Stunden haben sich viele Rennfahrer gefunden, die die Aktion unterstützen und auf Ihren Social-Media-Kanälen teilen. „Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Nürburgring und die Eifel durch das 24h-Rennen, die NLS, die DTM oder das ADAC GT Masters kennt”, weiß René Rast. „Wichtig ist, dass wir die Kontonummer der Hilfsorganisation vor Ort möglichst weit verbreiten, denn unsere Unterstützung wird jetzt dringend gebraucht.” Mit dabei sind unter anderem Nico Bastian, Timo Bernhard, Philip Eng, Maro Engel, Sophia Flörsch, Hubert Haupt, Daniel Juncadella, Manuel Metzger, Nico Müller, Connor de Phillippi, Rene Rast, Mike Rockenfeller, Timo Scheider, Bernd Schneider, Bruno Spengler, Luca Stolz, Martin Tomczyk, Kelvin van der Linde, Sheldon van der Linde und Marco Werner. „Wir freuen uns aber über jeden Fahrer, egal ob Profi oder Breitensportler, der diese Solidaritätsaktion mit den Menschen in der Eifel unterstützt”, unterstreicht Timo Scheider. Die Organisatoren stehen mit dem Bürgerfonds im engen Kontakt. „Dadurch können wir sicher sein, dass jeder gespendete Euro auch den Opfern der Unwetterkatastrophe zugutekommt”, so Martin Tomczyk.

Wer die Menschen in der Eifel unterstützen möchte, sollte das Spendenkonto des Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau nutzen:

Kreissparkasse Ahrweiler
IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
SWIFT MALADE51Ahr
Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”
Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de.

Für eine Spendenquittung bitte die vollständige Adresse bei der Überweisung mit angeben. Auch Sachspenden werden benötigt. Alle Infos zum Bedarf und Abgabestellen vor Ort gibt es unter www.nuerburgring.de.

Unter dem Hashtag #wirfuerdieeifel engagieren sich Rennfahrer, Teamchefs, Verbände, Firmen und Agenturen, die mit der Region rund um den Nürburgring verbunden sind, um ehrenamtlich Spenden für die Opfer der Unwetter Mitte Juli 2021 zu sammeln. Der Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau wird durch Spenden finanziert, die Verbandsgemeinde sorgt für die Weiterleitung eingehender Gelder an Betroffene. Spenden an den Bürgerfonds sind steuerlich absetzbar.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 29.07.2021

    Red Bullshit nach DEM Crash

    Red Bull Racing nervt. Man kann es nicht anders sagen. Jetzt musste am Donnerstag doch tatsächlich eine extra Anhörung her, um nachträglich eine härtere Strafe für Lewis Hamilton f…
  • 28.07.2021

    Sondermodell für Überschwemmungsopfer

    Ganz besondere Spendenaktion für die Opfer der Unwetterkatastrophe in der Eifel: Um Geld für die Betroffenen im Westen Deutschlands zu sammeln, haben die Verantwortlichen von ck-mo…
  • 23.07.2021

    Gruppe C-Comeback mit Fans

    Corona kann uns mal. Das sagen und schreiben wir von der PITWALK-Collection schon seit Ausbruch der Seuche – und Ruchbarwerden der Folgen auf den Motorsport. Jetzt bewahrheitet sic…
  • 17.07.2021

    Racer helfen Flutopfern

    Die schrecklichen Bilder der Unwetterkatastrophe in der Eifel und den angrenzenden Regionen haben in vielen Menschen den Wunsch geweckt, den Betroffenen beizustehen. Auch viele Mot…
  • 15.07.2021

    Grand Prix mit Symbolwirkung

    Zugegeben: Die jüngsten Vorkommnisse lassen einen mit einem mulmigen Gefühl nach Silverstone blicken. Die Randale der Engländer rund ums Fußball-EM-Finale sind noch frisch in Erinn…
  • 03.07.2021

    Notlösung als Rettung

    Die Rallye Seidenstraße 2021 ist gerettet. Wegen des Einreiseverbots in die Mongolei haben die Veranstalter sich zu einer Notlösung entschieden, mit der sie die lange Marathonrally…
  • 03.07.2021

    Seidenstraße vor der Absage?

    Droht der Rallye Seidenstraße ein vorzeitiger Abbruch? Dr. Denis Protsenko, eine Art Christian Drosten Russlands in Zeiten der Coronapandemie, überraschte die Rallyeleitung heute m…
  • 01.07.2021

    Der Max-Faktor

    Der Fan mit Stil trägt heute Orange. Denn in unserem Nachbarland sind sie alle im Formel 1-Fieber – mit allen skurrilen Auswüchsen, die bei niederländischen Sportbegeisterten nun m…
  • 24.06.2021

    Hörr überzeugt bei LMP2-Test

    Laurents Hörr steht kurz vor dem nächsten Schritt auf seiner Sportwagen-Karriereleiter. Der 23-jährige Schwabe testete diese Woche einen LMP2-Sportprototypen auf der spanischen Ren…
  • 24.06.2021

    Stiehlt sich Verstappen jetzt davon?

    Kippt in diesen Wochen gerade die Formel 1-WM? Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Max Verstappen und Red Bull drauf und dran sind, das Pendel im Titelkampf vorentscheidend in Rich…
  • 23.06.2021

    Abenteuer Seidenstraße

    Sie wird eine der eindrucksvollsten Motorsportveranstaltungen des Jahres. Die Rallye Seidenstraße, die am 1. Juli beginnt, vereint einzigartige Landschaften Russlands und der Mongo…
  • 17.06.2021

    Die Luftpumpen

    Schuld sind immer die Anderen. Dieses Argumentationsschema zieht sich schon seit Jahren durch die Kommunikation von Pirelli, wenn mal wieder aus heiterem Himmel die Reifen bei eine…
2021 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA