+++ 16.07.2019 15:25 : Neuer PITCAST online – die letzte Etappe der Rallye Seidenstraße +++ 15.07.2019 16:46 : Neue Fotogalerie online – Action aus der Wüste Gobi +++ 15.07.2019 12:31 : Neuer PITCAST online – Gespräch mit PITWALK-Formel 1-Reporterin Inga Stracke über den Großen Preis von England, aktuelles Update und Interview mit Speedbrain-Chef Wolfgang Fischer von der Rallye Seidenstraße +++
BACK

25.01.2019

Oliver Jarvis auf Pole – mit Streckenrekord


Oliver Jarvis hat einen der beiden Ioest-Mazda vorm 24 Stunden-Rennen von Daytona auf die Poleposition gestellt. Der Engländer erzielte in der Qualifikation am Donnerstagnachmittag eine Zeit von 1.33,685 Minuten und war damit um 0,188 Sekunden schneller als der Penske-Honda von Ricky Taylor/Hélio Castro-Neves und Alexander Rossi.

Damit untermauerte Jarvis jenen Trend, der sich beim Vortest kurz nach Neujahr schon angedeutet hatte: Die Modifikationen am Multimatic-Chassis und am Zweiliter-Turbomotor machen die weinroten DPi zu den überlegenen Autos in der ersten Liga.

Jarvis plagt zwar mit einer Erkältung herum und krächzte: „Wir hatten im Freien Training am Vormittag noch den Eindruck, dass das Auto völlig anders lag als beim Vortest – obwohl wir mit exakt derselben Abstimmung unterwegs waren.“

Die Ursache fand man im Wetter: Am Morgen um kurz nach fünf Uhr war ein gewaltiges Unwetter über Daytona niedergegangen, ein Gewitter mit steifen Brisen und Starkregen. Die Niederschlagsmenge war so heftig, dass sogar die Zufahrt ins Innenfeld für eine knappe Stunde nicht möglich war: Jener Tunnel, der ausgangs der letzten Steilkurve unter der Strecke in den Innenbereich führt, stand unter Wasser.

Die Strecke war nach dem Regen völlig reingespült worden, es lag kein Gummiabrieb mehr auf dem Asphalt – während sie beim „Roar“ ordentlich eingummiert war, als Mazda dort die Bestzeit fuhr. „Wir waren zwar anfangs verunsichert“, gesteht Jarvis, „aber wir haben uns nicht irritieren lassen, weil wir schon geahnt haben, dass es nur am Regen und an der sauberen Strecke gelegen haben konnte, dass wir plötzlich so wenig Trip hatten.“

Jarvis teilt sich den Mazda im Rennen mit Tristan Nunez sowie den deutschen Gastarbeitern Timo Bernhard und René Rast. Im neuen Podcast, der in Kürze unter dem Menüpunkt Pitcast, dann Gentlemen, Start Your Engines online gehen wird, äußern sich Rast und Bernhard ausführlich zu den Fortschritten am neuen Mazda – und geben sich fürs Rennen zuversichtlich und skeptisch zugleich. Rast wähnt in dem Pitcast Haltbarkeitsprobleme als einen möglichen Stolperstein.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 12.07.2019

    Die Formel 1 trägt schon wieder Trauer

    Silverstone ist eigentlich immer einer der wenigen in Europa ausgetragenen Großen Preise, auf die man sich regelrecht freuen kann – wegen der Einzigartigkeit von umgebender Landsch…
  • 11.07.2019

    Geheimwissenschaft

    Wer die Disqualifikation des Manthey-Porsche nach dem 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verstehen möchte, der muss sich zunächst mit der Balance of Performance als Gesamtkunstw…
  • 26.06.2019

    Stimmung in der Steiermark

    Allein schon der Tunnel. Wenn man normaler Weise unter einer Rennstrecke hindurch muss, um etwa von den Parkplätzen in den Innenbereich zu gelangen, bieten die Unterführungen stets…
  • 20.06.2019

    Vettel-Gate unter der Lupe

    Mächtig viel Palaver. Die Strafe gegen Sebastian Vettel beim vorigen Rennen in Montréal ist auch in Le Castellet immer noch das Topgesprächsthema. Nicht zuletzt deswegen, weil Ferr…
  • 14.06.2019

    Na also

    Die Zukunft ist klar. Ab September 2020 wird die Sportwagen-WM und damit auch das 24 Stunden-Rennen von Le Mans 2021 in der Ersten Liga mit Hypercars beschickt. Am Freitagmorgen be…
  • 13.06.2019

    Vetter-Bericht

    Die Corvette C7.R ist das mit Abstand älteste Auto im Feld der GTE-Pro-Wertung. Und die gelben Muscle Cars gehen in ihr letztes Le Mans – ab 2020 kommt die neue Mittelmotorvariante…
  • 13.06.2019

    Neues aus Hypercarhausen

    Freitag kommt alles raus. Dann werden der Le Mans veranstaltende ACO und der Weltverband FIA das neue Reglement für die Zukunft der Sportwagen-WM ab der übernächsten Supersaison vo…
  • 13.06.2019

    Toyota muss neues Auto bauen

    Sonderschichten bei Toyota: Am heutigen Donnerstag muss TMG einen neuen TS050 aufbauen. Der Wagen von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José Mariá Lopez ist im gestrigen ersten Qual…
  • 12.06.2019

    Wo sind die Pferde?

    Dieser Motor ist Stein des Anstoßes bei den Privaten innerhalb der LMP1-Erstligisten: der Gibson-V8, mit dem seit Spa auch das Team von Dr. Colin Kolles unterwegs ist. In der noch …
  • 12.06.2019

    Und was macht das Wetter?

    Mühsam rumpelt sich der Flieger durch heftige Turbulenzen westwärts, in Richtung Paris. Mitten durch die Wolken. Normaler Weise würde der Kapitän jetzt hochziehen oder ein bisschen…
  • 11.06.2019

    Das langsame Erwachen

    Lange Zeit sah es so aus, als schaue die Zukunft des LMP1-Sports bei den 24 Stunden von Le Mans und in der Sportwagen-WM so aus wie dieses Auto hier. Doch seit vergangener Woche ha…
  • 10.06.2019

    Der Preis ist heiß

    Rechtzeitig vor Pfingsten sind die Preise für das aktuelle Gewinnspiel in der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK in der Redaktion eingetroffen. Seht Ihr? Das da oben sind jene E…
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA