+++ 2020-07-04 17:04 : Neues Video online – so lief die Qualifikation vorm IndyCar-Rennen in Indianapolis. Unter PITLIVE // Bilder des Tages +++ 2020-07-04 07:47 : Neuer Podcast – Interview mit Sebastian Vettel; Lewis Hamilton über Geisterrennen; Vorschau Spielberg; Qualifikation vorm Indy-GP der IndyCar-Serie inklusive Interview mit Will Power; der neue Soundtrack der Formel 1 +++ 2020-07-03 14:22 : Neuer Podcast online – Gespräch zwischen Formel 1-Reporterin Inga Stracke und Chefredakteur Norbert Ockenga über das Geisterhaus Spielberg, die Malaise bei Ferrari und die Abschiebung von Vettel +++
BACK

12.03.2020

Melbourne vor dem Aus


Brett Sutton hat es nun in der Hand. Denn er ist quasi der Gesundheitsminister des Bundeslandes Victoria, wenn man die australischen Politikverhältnisse mal direkt ins Deutsche übersetzen möchte. Und Melbourne liegt in Victoria.

Sutton hat sich direkt nach den ersten Hotelquarantänefällen bei McLaren und Haas vorm Grand Prix von Australien zu Wort gemeldet – und klar gesagt: Sollte einer der Verdachtsfälle positiv getesten werden, müsse deswegen unweigerlich das ganze Team, aus dem der Patient stammt, in Kollektivquarantäne gesteckt werden. Und er werde als zuständiger Politiker dann entscheiden, ob der Grand Prix stattfinden könne oder nicht. Offiziell zwar nach Rücksprache mit den Grand Prix-Organisatoren. Aber so viel Federlesens machen australischen Politiker nicht, es sind ja keine deutschen Zauderer.

Seit Donnerstagmittag deutscher Zeit ist es soweit. McLaren hat seine Teilnahme vom Rennen absagen müssen. Denn jenes Teammitglied, das wegen Hustens und Fiebers im Hotel geblieben war und sich hatte testen lassen, ist in der Tat SARS-CorV-19-positiv. Will sagen: Er hat Corona.

Deswegen steht das Team aus dem englischen Woking ab sofort unter Quarantäne. Zwar sind die Haas-Mechaniker, die auch gehustet und sich testen gelassen hatten, als nicht infiziert befunden worden. Aber das Virus ist im Fahrerlager angekommen. Und damit ist klar: Die nächsten beiden Großen Preise können nicht gefahren werden.

McLaren scheidet nicht nur vom Melbourne-Rennen aus, sondern auch von Bahrein. Denn die Australier wollen die Briten 14 Tage lang im Land unter Beobachtung halten, und Bahrein ist schon am kommenden Wochenende. Allein aus Gründen der Wettbewerbsverzerrung werden die Veranstalter die Rennen nicht ohne das abwesende McLaren-Team laufen lassen.

Geschweige denn aus der gesundheitlichen Warte. Selbst wenn noch keine weiteren Fälle bekannt sind, kann man getrost davon ausgehen, dass es in dem mehr als 1.500 Leute hohen Fahrerlager mehr Infizierte gibt als nur einen einzigen Pechvogel – wenn dieser Patient Null das Virus erstmal eingeschleppt hat. Um eine weitere Infizierungskette im Inneren Zirkel zu verhindern, bleiben nur die Absage und das kontrollierte Abbauen der Infrastruktur im Albert Park.

Und irgendwie kam das Dilemma mit Ansage.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 03.07.2020

    Die Geister, die die Formel 1 rief

    Wer hätte das gedacht? Plötzlich ist Norden – oder besser gesagt Halbemond – ein Vorbild für ganz Motorsportdeutschland. Und sogar für die Formel 1. Denn das, was am Sonnabend vor …
  • 22.06.2020

    Das Heft zum Neustart

    Alles Wissenswerte zum Neustart des Motorsports nach der Coronaschockstarre – das bietet die neues Ausgabe von PITWALK, die am 3. Juli im gesamten deutschsprachigen Raum auf den Ma…
  • 20.06.2020

    Zurück ins Motorsport-Leben

    Pünktlich zum Neustart des Motorsports kommt die nächste Ausgabe von PITWALK auf den Markt. Und der Aufbruch nach der Coronapause beschäftigt auch Deutschlands anspruchsvollstes Mo…
  • 12.06.2020

    Wirbel um neue Dakar-Regeln

    Eine Regelnovelle zur Einstufung von Hecktrieblern und Allradlern sorgt für Zündstoff im Marathonrallyesport. Die Regelmacher der Rallye Dakar möchten die 4 x 4-Modelle gegenüber d…
  • 28.05.2020

    Mit Vollgas durch den Lockdown

    Zum Glück gibt es viele Institutionen, die sich mit der Auswertung von Leser- und Userdaten von Zeitschriften, Podcasts und Internetauftritten befassen. So kann man die Lehren aus …
  • 27.05.2020

    So geht's zu bei Geisterrennen

    Bislang ist nur aus zweiter Hand über den Neustart des Motorsports nach Corona berichtet worden. Höchste Zeit für PITWALK, das zu ändern. Auf unserem YouTube-Kanal können wir Euch …
  • 22.05.2020

    PITWALK geht bei Videos innovative Wege

    PITWALK baut sein Medienangebot weiter aus. Seit dieser Woche gibt es zwei neue Formate auf dem Videoportal YouTube – als Ergänzung zur Zeitschrift PITWALK und der Podcastreihe PIT…
  • 20.05.2020

    The Masked Bringer

    Corona schreit nach Vernunft. Und die Ereignisse der vergangenen Wochen, seit Covid-19 nach Europa kam, zeigen: Alles muss man selber machen. Nur mit Eigeninitiative kommt man über…
  • 19.05.2020

    Nein zu Geistern in der Grünen Hölle

    Der Favoritenschreck bleibt fern. James Glickenhaus, der Teamchef des GT3-Herausforderers aus den USA, hat bereits vor der heutigen Sitzung zwischen VLN und ILN die Teilnahme seine…
  • 19.05.2020

    Tag der Wahrheit für die Grüne Hölle

    Am heutigen Dienstag wird das Konzept für eine Durchführung der ersten Nordschleifenrennen der Langstreckenmeisterschaft vorgestellt. Die VLN will den Plan der ILN, also der Intere…
  • 17.05.2020

    Das neue Mittel gegen Covid-19

    PITWALK zündet die nächste Stufe. In der Tristesse von Corona und Kontaktsperre sorgt Deutschlands anspruchsvollstes Motorsportmagazin dafür, dass Racern mit Benzin im Blut nicht f…
  • 21.04.2020

    So bleibt man gern zuhause

    Jetzt bloß keinen Fehler machen. Wer nach der Zwangskäfighaltung der letzten Wochen die Nase voll hat und zu oft vor die Türe geht – der riskiert, dass die Politik gleich alles wie…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA