+++ 2020-04-05 09:49 : Neuer Podcast online – Teil 2 des großen Rock & Race-Talk mit Victor Smolski, dieses Mal: alles über das neue Motorsport-Themenalbum +++ 2020-04-02 13:27 : Neuer Podcast online – Rock and Race: Power Metal-Komponist und -Gitarrist Victor Smolski über seine Rennleidenschaft +++ 2020-03-31 07:04 : Neuer Podcast – Pascal Zurlinden über die Folgen und Auswirkungen von Corona bei Porsche Motorsport in Weissach +++
BACK

15.02.2020

Das neue Heft driftet herein


Das erste Heft des neuen Jahrgangs ist so gut wie fertig. Ein paar Handgriffe noch, dann sind 180 Seiten voller exklusiver Themen wieder so weit, dass die 53. Ausgabe von PITWALK in Druck gehen kann.

Wie üblich, möchten wir Euch als treuer Leser die Chance geben, Euch das Heft vorab zu sichern. Wenn Ihr uns einfach eine Mail an shop@pitwalk.de schickt, reservieren wir Euch die Ausgabe, und Ihr habt sie – sofern die Post mitspielt – schon am 26. Februar direkt im Briefkasten bei sich zuhause.

Warum sich das lohnt? Weil wir auch dieses Mal wieder Themen und Storyangles im Heft haben, die Sie in anderen deutschsprachigen Medien nicht finden. Etwa die Entführung von Juan Manuel Fangio, dem fünffachen Formel 1-Weltmeister, auf Kuba in den späten Fünfzigern. Wir haben uns in einer zweiteiligen Serie auf Spurensuche direkt auf der kommunistischen Karibikinsel begeben und all’ jene Orte besucht, die für diesen einzigartigen Kriminalfall der Formel 1-Geschichte wichtig waren – mitsamt einer Einordnung der Geschehnisse rund um die Fangio-Entführung in der damaligen und heutigen Zeit. Schließlich war das Kidnapping Fangios seinerzeit nicht weniger als eine Initialzündung für den Erfolg der Revolution von Fidel Castro und Che Guevara. Und sie trug sich im Februar zu, jährt sich also genau zum Zeitpunkt des Erscheinens von Ausgabe 53 Ihrer Lieblingszeitschrift.

Die einzigartige Komposition aus Themen aus der Motorsporthistorie mit jenen aus dem aktuellen Rennsport macht PITWALK so besonders. Auch auf anderen Feldern. Etwa bei der Rallye Dakar, die auf den digitalen Kanälen der Premiumzeitschrift – dank täglicher Podcasts, Blogs, Videos und Fotogalerien – ja ohnehin schon präsenter war als überall sonst im deutschsprachigen Raum. Im neuen Heft fängt die Redaktion den faszinierenden Marathon noch mal auf. Chefredakteur Norbert Ockenga erklärt nicht nur, was die Rallye Dakar so einzigartig und ihren wahren Mythos ausmacht. In einem großen Exklusivinterview analysiert Motorradstar Matthias Walkner die Folgen des Ortswechsels, spricht ungewohnt offen und ehrlich über die tödlichen Unfälle und wie er damit klargekommen ist, reißt an, welche Konsequenzen die Rallye und das Ergebnis für seinen Arbeitgeber KTM hat und was es für Schlussfolgerungen und Forderungen aus den tödlichen Unfällen gibt.

Ferner wird der Boom in der Side-by-Side-Klasse beleuchtet, und gemeinsam blicken wir auf die Rallye Dakar in Afrika zurück – in einer grandiosen Enthüllungsgeschichte über den Aufwand, den VW in jenem Jahr getrieben hat, als die Veranstaltung kurz vor dem Start abgesagt werden musste.

Die Rallye Dakar steht in Sachen Anspruch – sowohl technisch als auch sportlich – auf einer Stufe mit nur ganz wenigen Sparten des Motorsports. Der Sportwagen-Langstreckensport kommt als einziger an die Vielschichtigkeit und Schwierigkeit von solchen Marathonrallyes heran. Deswegen bildet er in PITWALK Ausgabe 53 auch einen zweiten Themenschwerpunkt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem neuen transatlantischen Bündnis, das vorsieht, dass künftig Erstligaautos aus der IMSA und der europäisch angehauchten WM rund um Le Mans in einer gemeinsamen Klasse um Gesamtsiege kämpfen sollen.

Offiziell gibt es das dafür nötige neue Regelwerk noch nicht. Doch PITWALK hat sich mit Wucht in die Recherche geworfen und die neue Angleichung von ACO und IMSA aus allen Perspektiven hinterfragt – sowohl vom amerikanischen als auch vom Hypercar-Blickwinkel her. Deswegen steht in PITWALK schon alles darüber, wie die neuen Regeln aussehen und wie dieser neue Bündnisfall funktionieren kann – aber auch, welche Gefahren und Risiken der Kooperation innewohnen.

Die zweigeteilte Titelgeschichte enthüllt dabei alle Zusammenhänge, die nötig sind, um die beiden Klassen zu einer gesamtsiegfähigen Ersten Liga zu verschmelzen. Auch alles technisch Wissenswerte. Und es kommen alle Akteure zu Wort, sowohl aus der IMSA als auch aus dem Hypercar-Lager.

Denn warum sollte man bis Sebring im späten März warten müssen?

Die GTE-Klasse steht bei Sportwagenrennen stets ein bisschen im Schatten der großen Prototypenklassen. Allerdings zu Unrecht. Am Beispiel des gewaltigen Kampfs zwischen Porsche und BMW beim 24 Stunden-Rennen von Daytona arbeitet die neue Ausgabe von PITWALK exemplarisch heraus, wie viele Handlungsstränge und Variablen auch in einem GT-Rennen stecken – und warum dieser Sport mindestens so packend ist wie jener mit Prototypen.

Auch der neue PITWALK-Kolumnist Simon Pagenau, der als amtierender Indy 500-Sieger ab sofort in jeder Ausgabe direkt und hautnah aus der exotischen Welt des US-Sports berichten wird, nimmt sich zum Auftakt seiner Kolumne die beiden Langstreckenklassiker in Florida vor und schildert die Anforderungen von Daytona und Sebring aus Fahrerperspektive.

In diesen Tagen macht in Daytona beim Speedweeks- und NASCAR-Auftakt gerade die 18-jährige Kalifornierin Hailie Deegan von sich reden. PITWALK stellt Ihnen die größte Hoffnungsträgerin des Motorsports in einer besonders einfühlsamen und intensiven Geschichte vor.

In Europa schaut die Motorsportwelt gerade staunend nach Schweden. Die Winterfeststspiele des Rallyesports – Driften auf Schnee und Eis in malerischer Waldlandschaft – machen die Schweden-Rallye zu einem einzigartigen Spektakel, das es sonst nirgends im Motorsport gibt. PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga hat sich in Lappland von Matthias Kahle zeigen lassen, wie man so elegant und schnell driftet wie ein Rallye-WM-Held. Herausgekommen ist eine ganz besondere Geschichte über Fahrphysik und Überwindungskünste, die das aktuelle Geschehen in Schweden nur noch um so bewundernswerter wirken lässt.

Das nächste große Thema dieser Tage: die Präsentation der ganzen neuen Formel 1-Autos. Hat Ferrari es endlich geschafft, einen funktionierenden Allrounder zu bauen? Und kommt Sebastian Vettel damit klar, oder muss der Heppenheimer seine Karriere dieses Jahr zu Grabe tragen? Autor Achim Schlang blickt in zwei humorvollen Artikeln auf die größten Fehlkonstruktionen von Ferrari und die übelsten Teamduelle der Formel 1-Geschichte zurück.

Und was macht Mercedes eigentlich so stark? Da kann PITWALK mit einer ganz besonderen Insidergeschichte aufwarten: einem Tracktest des amtierenden Weltmeister-Formel 1-Mercedes von Lewis Hamilton, in dem ein echter Experte den Stärken und Qualitäten des Silberpfeils mal so richtig auf den Zahn fühlt.

Dieser Tracktest des Formel 1-Boliden ist im deutschsprachigen Raum einzigartig und so selten, dass man allein deswegen schon die neue Ausgabe von PITWALK bestellen muss. Und dann kann man ja auch noch eine Original-Ferrari-Formel 1-Cap mit einem echten Autogramm von Vettel gewinnen. Der vierfache Formel 1-Weltmeister hat sie im Beisein von Ockenga handsigniert, als wir einen Podcast zusammen aufgenommen haben.

Die Kombination aus Formel 1, Sportwagen, Rallye Dakar und Motorsportgeschichte macht auch die neue Ausgabe von PITWALK, die Ende Februar erscheint, wieder zu einem Knaller. Wenn Sie uns eine Mail an shop@pitwalk.de schickt, bekommt Ihr Euer persönliches Exemplar zum Preis von 9,80 Euro plus Porto in der Karnevalswoche.

Wir freuen uns schon auf Eure vielen Mails!

Vielen Dank für Eure Treue und Euer Interesse, und empfehlt uns weiter!


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 01.04.2020

    Glickenhaus: aktiv gegen das Virus

    James Glickenhaus hat nicht nur Benzin im Blut – sondern zeigt dieser Tage auch gerade sein großes Herz fürs Allgemeinwohl. Im Kampf gegen das Coronavirus zieht der New Yorker, der…
  • 29.03.2020

    PITWALK jetzt auch als E-Book!

    Ab sofort könnt Ihr PITWALK auch digital am Bildschirm lesen. Aufgrund der vielen Rückfragen und Kundenwünsche beginnen wir damit, die bereits vergriffenen Ausgaben zu digitalisier…
  • 25.03.2020

    Neue Sportwagen-Regeln diese Woche

    Am 27. März erhalten die Hersteller und Konstrukteure das Technische Reglement der neuen Ersten Liga für die Sportwagen-WM und die nordamerikanische IMSA-Serie. Dann hat der Regelf…
  • 23.03.2020

    Stay at Home – mit PITWALK!

    Wir müssen das Beste draus machen. Alle zusammen. Auch wenn die Kontaktsperre jetzt da ist und die Coronakrise immer weiter in die Länge gezogen wird – es gibt noch Wege, unser Lie…
  • 20.03.2020

    Fuck Corona!

    Das Virus kann uns mal. Wir lassen uns von Corona nicht die Freude am Motorsport verderben. Denn wir arbeiten – von verschiedenen Home Offices aus – sowohl eifrig an der nächsten A…
  • 19.03.2020

    Das Schweigen der Belämmerten

    Die 24 Stunden von Le Mans sind wegen der Coronakrise ebenfalls verlegt worden. Das Langstreckenrennen im Westen Frankreichs findet nun am 19. und 20. September statt, eine Woche v…
  • 18.03.2020

    Wüsten-Hatz auch weg

    In der Nacht ist auch einer der spektakulärsten Geheimtipps des Motorsports abgeblasen worden: das Finke Desert Race in Australien. Die Veranstaltung, die von Alice Springs über d…
  • 17.03.2020

    Grüne Hölle verschoben

    Das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wandert vom Frühling in den Altweibersommer. Die ursprünglich für das Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassik…
  • 17.03.2020

    Vorbild NASCAR

    Die NASCAR zeigt wie's geht. Einmal mehr ist Amerikas Toptourenwagenserie allen anderen Championaten, auch der Formel 1, eine Nasenlänge voraus. Dieses Mal beim Umgang mit der Coro…
  • 16.03.2020

    Seidenstraße neu verlegt

    Die Route der Rallye Seidenstraße im Sommer wird neu abgesteckt, um die anspruchsvolle Marathonrallye zwischen Russland und dem Fernen Osten trotz Corona zu retten. All' jene Eta…
  • 16.03.2020

    Spa verschoben

    Das Sechsstundenrennen von Spa, der siebte Lauf zur Sportwagen-WM, ist verschoben worden. Das Rennen hätte eigentlich am 25. April auf dem Hohen Venn stattfinden sollen. Also zwei …
  • 16.03.2020

    Die Panne-Männer

    Das muss man erst mal schaffen. Jene beiden Kräfte, welche die Formel 1-WM organisieren, haben sich bei der Hängepartie um die Absage des Großen Preises von Australien schon jede M…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA