+++ 2020-07-10 10:50 : Neuer Podcast – Norbert Ockenga und Inga Stracke über den Coronaskandal von Bottas und Leclerc, das Comeback von Alonso, die Aussichten von Vettel und die Technikneuerungen von Mercedes und Red Bull vor Spielberg 2 +++ 2020-07-09 15:52 : Neuer Blog – Chefredakteur Norbert Ockenga über das Formel 1-Comeback von Fernando Alonso +++ 2020-07-09 11:45 : Neuer Podcast online – so funktioniert das Gesundheits- und Hygienekonzept für Motorsport mit Corona. Porsche-Rennarzt Prof. Dr. Frank Mayer erläutert im Gespräch mit Norbert Ockenga alle Details +++
BACK

17.01.2020

Dakarfieber: Wie geht es Strawer?


Edwin Straver kämpft weiterhin um sein Leben. Der 48-Jährige aus den Niederlanden, der am Donnerstag schwer gestürzt war, befindet sich nach Angaben seiner Lebensgefährtin Anja den Hollander in einem sehr besorgniserregenden Zustand. Es sei überhaupt nicht gut um ihn bestellt, teilte sie niederländischen Medienvertretern in Saudi-Arabien mit, man könne nichts tun außer abwarten, wie sich die Situation weiter entwickele.

Inzwischen sind mehr Details zum Unfallhergang und -ort bekannt. Der Sturz ereignete sich bei Kilometer 120 von 379 auf der donnerstäglichen Rückkehr aus dem Marathonbiwak, also noch im Leeren Viertel. Die Rallyeroute führte dort über einen Schotterweg. Doch der Sturm der vergangenen Tage hatte eine Verwehung über dem Schotter aufgetürmt, wie eine kleine Düne. Genau hinter dieser Sandwehe lag Edwin Straver neben seiner KTM.

Er war schon reglos, als zwei Privatfahrer an der Unfallstelle ankamen. Mario Patrão aus Portugal leistete Erste Hilfe und fühlte Strarvers Puls an seinem Nacken. Der sei anfangs noch zu spüren gewesen, habe dann aber aufgehört zu schlagen.

Der Schwede Calle Bjerkert leitete die nachfolgenden Motorradler um und stoppte Mirjam Pol, eine 39-jährige und höchst routinierte Dakar-Fahrerin aus dem niederländischen Borne unweit von Hengelo. Denn Bjerkert wollte sicherstellen, dass jemand mit Niederländisch als Muttersprache vor Ort ist, falls Straver etwas sagen wollte.

Doch der Gestürzte konnte nicht mehr sprechen. Patrão beobachtete noch, wie sein Kollege intubiert und in den Rettungshubschrauber verfrachtet wurde, dann setzte er die Etappe fort.

Straver kam in Riad ins Krankenhaus, wo er sofort an lebensrettende und -erhaltende Maschinen angeschlossen wurde. Seitdem hat sich sein Zustand nicht verändert. Seine Eltern, eine Schwester und die Lebensgefährtin sind bei ihm.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 09.07.2020

    Ein Irrtum namens Alonso

    Hinter den Masken raunt sich die Formel 1-Gemeinde seit drei Tagen immer dieselbe Frage zu: „Ist Fernando Alonso besser als Sebastian Vettel?“ Denn schließlich hat Renault den Iber…
  • 03.07.2020

    Die Geister, die die Formel 1 rief

    Wer hätte das gedacht? Plötzlich ist Norden – oder besser gesagt Halbemond – ein Vorbild für ganz Motorsportdeutschland. Und sogar für die Formel 1. Denn das, was am Sonnabend vor …
  • 22.06.2020

    Das Heft zum Neustart

    Alles Wissenswerte zum Neustart des Motorsports nach der Coronaschockstarre – das bietet die neues Ausgabe von PITWALK, die am 3. Juli im gesamten deutschsprachigen Raum auf den Ma…
  • 20.06.2020

    Zurück ins Motorsport-Leben

    Pünktlich zum Neustart des Motorsports kommt die nächste Ausgabe von PITWALK auf den Markt. Und der Aufbruch nach der Coronapause beschäftigt auch Deutschlands anspruchsvollstes Mo…
  • 12.06.2020

    Wirbel um neue Dakar-Regeln

    Eine Regelnovelle zur Einstufung von Hecktrieblern und Allradlern sorgt für Zündstoff im Marathonrallyesport. Die Regelmacher der Rallye Dakar möchten die 4 x 4-Modelle gegenüber d…
  • 28.05.2020

    Mit Vollgas durch den Lockdown

    Zum Glück gibt es viele Institutionen, die sich mit der Auswertung von Leser- und Userdaten von Zeitschriften, Podcasts und Internetauftritten befassen. So kann man die Lehren aus …
  • 27.05.2020

    So geht's zu bei Geisterrennen

    Bislang ist nur aus zweiter Hand über den Neustart des Motorsports nach Corona berichtet worden. Höchste Zeit für PITWALK, das zu ändern. Auf unserem YouTube-Kanal können wir Euch …
  • 22.05.2020

    PITWALK geht bei Videos innovative Wege

    PITWALK baut sein Medienangebot weiter aus. Seit dieser Woche gibt es zwei neue Formate auf dem Videoportal YouTube – als Ergänzung zur Zeitschrift PITWALK und der Podcastreihe PIT…
  • 20.05.2020

    The Masked Bringer

    Corona schreit nach Vernunft. Und die Ereignisse der vergangenen Wochen, seit Covid-19 nach Europa kam, zeigen: Alles muss man selber machen. Nur mit Eigeninitiative kommt man über…
  • 19.05.2020

    Nein zu Geistern in der Grünen Hölle

    Der Favoritenschreck bleibt fern. James Glickenhaus, der Teamchef des GT3-Herausforderers aus den USA, hat bereits vor der heutigen Sitzung zwischen VLN und ILN die Teilnahme seine…
  • 19.05.2020

    Tag der Wahrheit für die Grüne Hölle

    Am heutigen Dienstag wird das Konzept für eine Durchführung der ersten Nordschleifenrennen der Langstreckenmeisterschaft vorgestellt. Die VLN will den Plan der ILN, also der Intere…
  • 17.05.2020

    Das neue Mittel gegen Covid-19

    PITWALK zündet die nächste Stufe. In der Tristesse von Corona und Kontaktsperre sorgt Deutschlands anspruchsvollstes Motorsportmagazin dafür, dass Racern mit Benzin im Blut nicht f…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA