+++ 2019-11-22 19:59 : Neuer PITCAST online – Rückblick auf die Qualifikation und Vorschau aufs Rennen der GT3 in Kyalami. Mit Markus Winkelhock, Christopher Haase, Christopher Mies, Nick Tandy und Raffaele Marciello +++ 2019-11-22 12:48 : Neuer Podcast online – Vorschau auf die 9 Stunden von Kyalami. Mit Richard Lietz, Sven Müller, Kévin Estre und Laurens Vanthoor +++ 2019-11-16 13:14 : Neuer PITCAST online – Chaos-Samstag in Macau. Mit Sophia Flörsch, Augusto Farfus, Ernst Moser und Herbert Schnitzer jr. am Mikro +++
BACK

21.01.2016

Daily Dakar, Episode 19: Möchten Sie noch mehr Dakar?


Jetzt ist es also wieder vorbei, das Spektakel in Südamerika. Der Alltag hat die Helden wieder. Am Montag und Dienstag landeten die Fahrer und Teammitglieder der Rallye Dakar wieder in ihren europäischen Heimatorten.

Allein der familiäre, trötende Empfang der Lkw-Sieger rund um Gerard de Rooy hat noch einmal klar gemacht, wie sehr auch die daheimgebliebenen Familien und Freunde in diesen ersten beiden Wochen des Jahres um die Abenteurer des Motorsports mitgefiebert haben. Es waren eindrucksvolle und unter die Haut gehende Bilder, die dort vom Flughafen Eindhoven gepostet wurden.

Und jetzt? Rückt die Marathonrallye langsam schon wieder in Vergessenheit. Es wird noch eine mediale Welle der Aufmerksamkeit geben, wenn die ganzen Nachberichte in den Zeitschriften veröffentlicht werden. Ich sitze mit Hochdruck daran, den großen Dakar-Teil für die kommende Ausgabe von PITWALK aufzubereiten.

Aber dann war’s das wohl wieder für ein Jahr.

Und das ärgert mich.

Denn die Hauptdarsteller der Rallye sind fast alle Charaktere, die es verdient hätten, öfter als nur ein Mal pro Jahr in der Öffentlichkeit zu stehen. Fast alle sind es Leute, die in die Welt passen, mit denen es als Journalist zu arbeiten Spaß macht – und die als Typen, als Charakterdarsteller so viel hergeben, dass sie die meisten Formel 1-Fahrer blass aussehen lassen.

Eigentlich kenne ich nur in der Sportwagen-WM noch so ehrliche, pfundige Racer wie bei der Rallye Dakar.

Und auch die Sportgeräte sind – quer durch alle Klassen – so faszinierend, dass es zu schade ist, sie bis November/Dezember 2016 wieder geistig einzumotten.

Zumal es ja den Marathon-Weltcup respektive für Motorräder sogar eine echte WM gibt. Auch die heimlichen Könige der Wüste, die Trucks, sind das ganze Jahr über irgendwo im Rallye-Einsatz.

Nur kriegt das keiner mit, weil sich keiner Mühe gibt, die Szene zu vermarkten. Die FIA lässt den Marathonsport laufen. Die meisten Teams sind Privatiers, die können kein Geld für Werbung ausgeben. Mini will es nicht, auf deren komische Lage hatte ich ja in einem anderen Blog schon verwiesen. Und Peugeot ist genau so defensiv wie alle anderen französischen Hersteller, wenn es um die Aktivierung ihres Sportprogramms geht, und verschenkt damit wertvolles Reklamepotenzial.

Ohne Öffentlichkeitsarbeit aber geht es nicht. Denn selbst ich, der den Marathonsport eigentlich schwer faszinierend finde, werde übers Jahr hinweg von meinen ganzen anderen Rennserien und Aufgaben kreuz und quer durch die Rennerei so abgelenkt, dass ich immer wieder vergesse, ob und wann gerade Marathonrallyes stattfinden.

Das ist so schade, denn eigentlich wäre dieser Sport ein Faszinosum – nicht nur für ein paar verträumte Wochen im Januar.

Darum frage ich Sie jetzt mal direkt:

Hätten Sie Interesse, in PITWALK auch das ganze Jahr über Hintergrundgeschichten über den Marathon-Rallyesport zu lesen – oder interessiert Sie nur die Dakar?

Und welche Klassen finden Sie besonders spannend, sowohl bei der jetzigen Dakar-Nachbetrachtung als auch für eventuelle Marathonrallye-Storys – Autos, Motorräder oder Lkw?

Sollen wir in PITWALK mehr über diese Szene machen, oder reichen Ihnen die paar Ausgaben rund um die Dakar, um sich über die Dakar Ihr Bild zu machen, und mehr möchten Sie nicht?

Posten Sie Ihre Antworten unter unsere neue Umfrage auf unserer Facebookseite http://www.facebook.com/Pitwalkmedia. Ich bin schon gespannt auf Ihre Meinungen!


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 14.11.2019

    Von Brasilien nach Macau

    Man müsste sich zweiteilen können. Denn es kommt nicht oft vor, dass zwei der spektakulärsten Rennen am selben Wochenende stattfinden. Aber dieses Mal ist es wieder soweit: Der For…
  • 13.11.2019

    Digitale Revolution live aus Macau

    PITWALK steigt am Wochenende mit dem Straßenrennen von Macau erstmals ins Livestreaming ein – und erweitert damit sein Angebot hin zu einem 360°-Multimediaunternehmen. Die Liveübe…
  • 12.11.2019

    I Have a Stream

    PITWALK wird das Stadtrennen von Macau in einem exklusiven kommentierten Stream live übertragen. Der Formel 3-Grand Prix, das GT3-Weltfinale und der Motorrad-Grand Prix werden über…
  • 05.11.2019

    Auf eine bessere Zukunft?

    Auf den ersten Blick sieht das Modell so aus wie jenes Ergebnis, das immer dabei rauskam, wenn ich als Kind einen Modellbausatz zusammengeklebt und -gesteckt hatte: alles schief un…
  • 04.11.2019

    Das muss drin sein!

    Es ist soweit. Bei unserer Druckerei in Ahrensfelde können wieder die Maschinen rattern – die neue Ausgabe der Zeitschrift PITWALK ist druckreif und die Daten sind übermittelt. Bal…
  • 03.11.2019

    Die neue PITWALK kommt bald

    Auch im Herbst hat die PITWALK-Redaktion wieder alle nötigen Eintrittskarten, um hinter die Kulissen des Motorsports blicken zu können. Auf 180 Seiten bietet die nächste Ausgabe vo…
  • 25.10.2019

    Rallye der zwei Gesichter

    Freitags verwinkelte Schotterpassagen, am Samstag und Sonntag rasant schnelle Asphaltstrecken: Keine zweite Rallye im WM-Kalender wartet mit so unterschiedlichen Anforderungen auf …
  • 23.10.2019

    Französische Volte

    Den Gesichtsausdruck werde ich mein Lebtag nicht vergessen. In tiefer Nacht nach dem Singapur-Grand Prix 2008 befragte ich Pat Symonds, den damaligen Technischen Leiter des Renault…
  • 16.10.2019

    All Four Won

    Es wird eine der Storys des Jahres. In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift PITWALK erfahrt Ihr exklusiv alle technischen Hintergründe und Neuerungen des jüngsten Porsche 911 RSR. …
  • 15.10.2019

    Das große Schwelgen

    Nach vier Jahren endete am Wochenende für das Werksteam Ford Chip Ganassi Racing eine Ära: Das Zehnstundenrennen Petit Le Mans auf der berühmten Rennstrecke von Road Atlanta war …
  • 13.10.2019

    Die Geschichte von Bamthoor

    Wir schreiben das Jahr 2016. In den engen Straßen der chinesischen Sonderverwaltungszone Macau treffen Earl Bamber und Laurens Vanthoor erstmals aufeinander. Beim GT-Weltcup steuer…
  • 12.10.2019

    Gone Like Hell?

    Die Zukunft von Ford beschäftigt die Sportwagenlandschaft weltweit. Das Petit Le Mans auf der Road Atlanta am heutigen Samstag ist das letzte Rennen für die GT. Alle Bemühungen, di…
2019 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA