+++ 2020-02-28 08:44 : Neue Fotogalerie – mehr Details zum neuen Glickenhaus fürs 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Unter PITLIVE // Bilder des Tages +++ 2020-02-27 19:47 : Neuer Podcast online – Katar-Marathonrallye, Sportwagen-WM Austin, Formel 1-Teste und Änderungen im Kalender wegen des Corona-Virus +++ 2020-02-27 17:47 : Neuer Blog online – das erste Foto des Glickenhaus für die Nordschleife +++
BACK

27.01.2019

Aus Regen- wird Taktischlacht


So schnell kann's gehen. Kaum war der jüngste PITCAST – unser Podcast – unter dem Menüpunkt Racing Round-Up hochgeladen, schritten die Rennfahrer wieder zu ihren Autos. Nach 1:45 Stunden wurde das Rennen wieder neu gestartet, und seitdem ist so viel passiert, dass es unbedingt eines Update bedarf.

Nach dem Neustart kollidierten ein Porsche GT3 und der Lamborghini von Meisterteam Paul-Miller-Racing in der dichten Gischt ausgangs der Steilkurve. Trümmer und Öl übersähten die Strecke, das Safetycar musste raus. Weil es weiterhin unvermindert regnet, sammeln sich auch wieder Lachen. Vor allem Turn Six und die Busstop-Schikane kurz vorm Einbiegen auf die letzte Steilkurve sind zu einer Seenplatte mutiert. Dort sind schon wieder die Blower im Einsatz. Sie versuchen, mit ihren Flugzeugmotoren das Wasser wegzupusten wie überdimensionale Laubbläser.

Besonders gut hingucken muss man derzeit an der Spitze des GTE-Feldes. Denn dort haben sich zwei Grüppchen gebildet, die auf eine unterschiedliche Fortsetzung der floridianischen Wasserspiele spekulieren: Der Risi-Ferrari von – unter anderem – Dominik Farnbacher und unserem Podcast-Interviewpartner Miguel Moline führt vor den beiden Ford GT. Joey Hand fährt in jenem Ford, der er sich mit Dirk Müller und Sébastien Bourdais teilt, auf Platz 2, vor der Schwesterflunder von Speedway-Fan Richard Westbrook, Ryan Briscoe und Scott Dixon.

Dieses Spitzentrio fährt auch in der Gelbphase beharrlich ohne nachzutanken weiter. Dahinter folgt das Peloton jener, die unter Gelb getankt haben. Die Porsche von Larry, James und Bämbie – also Laurens Vanthoor, Matthieu Jaminet und Earl Bamber – und von Nick Tandy/Frédéric Makowieck/Patrick Pilet sind durch die Tankstopps hinter beide Ford zurückgefallen. Und hinter den Porsche liegt der BMW von Philipp Eng/Connor di Phillippi/Colton Herta/Augusto Farfus, in der Trocknungsgelbphase gefahren von Eng, eine Position dahinter die Corvette von Jan Magnussen/Antonio García/Mike Rockenfeller.

Dieses Quartett spekuliert darauf, dass das Rennen a) überhaupt weiter geführt und b) auch wieder zu vollem Tempo freigegeben wird. Sie haben genug Benzin an Bord und sich so ein flexibles Strategiefenster geöffnet. Risi und Ford dagegen spekulieren auf einen Abbruch, wenn das Gewitter kommt. Beim derzeitigen Zuckeltempo hinter dem Safetycar, das wie auf rohen Eiern fährt, reicht ihr Benzinvorrat zwar noch bis etwa 11.30 Uhr Ortszeit, aber selbst wenn weiter geschlichen wird, müssen sie irgendwann rein zum Tanken. Wenn das Rennen wieder freigegeben wird sowieso.

Dann können die Porsche, der BMW und die Corvette wieder an den ersten Drei vorbeikommen. Und entweder auf den ersten Plätzen hinter dem Safetycar einherzuckeln – oder das Rennen von der Spitze aus kontrollieren, während der Ferrari und die Ford danach zu einer riskanten Fahrweise im Regen gezwungen wären, um das dann neue Führungsquartett einzufangen.

Der Regen ist so penetrant, dass die Safetycar-Phase noch dauern kann. Das Gewitter droht nach wie vor, doch dürfte es nicht vor 13 Uhr hier sein – also zu spät, damit die Risi- und Ganassi-Taktik aufgeht. So schaut's jedenfalls momentan aus.

Aber das Rennen ist dermaßen verrückt, dass auch das nur Kaffeesatzleserei darstellt.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 27.02.2020

    Das ist der neue Glickenhaus!

    Der neue GT3-Killer für das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat seinen Testbetrieb aufgenommen, und so sieht er aus: der Glickenhaus SCG 004C, dessen erstes Foto vom Roll-Out…
  • 26.02.2020

    Aus der Bahn

    Der Alltag ist die beste Teststrecke. Gerade im großen Themenbereich, der im Moment alle umtreibt: Nachhaltigkeit und Mobilität der Zukunft. Also haben wir in der neuen Ausgabe der…
  • 24.02.2020

    Der englische Patient

    Es war wohl so eine Art Vorahnung, wegen der wir bei der Bebilderung der Hypercar-Geschichte in der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK auf jegliches Motiv von Aston Martin verzi…
  • 23.02.2020

    Aktenzeichen El Chueco

    Heute ist ein ganz besonderer Tag in der Motorsportgeschichte. Und gleichzeitig einer, der immer wieder vergessen wird. Denn am heutigen Sonntag ist wieder Jahrestag des größten Ve…
  • 22.02.2020

    Trio R-Fernale

    Oft ist die Geschichte hinter der Geschichte die viel interessantere. So war es auch bei einem Termin am Dienstag jener Woche, in der das aktuelle Heft von PITWALK in Druck ging. K…
  • 21.02.2020

    Die linke und die rechte Hand

    Rob Huff wird in der kommenden Saison nicht im Tourenwagen-Weltpokal an den Start gehen. Der Exweltmeister aus Cambridge hat keinen Platz mehr gefunden, nachdem sich VW aus dem Kun…
  • 20.02.2020

    Das steckt alles drin

    Nun ist es endlich da – das Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK. In wenigen Tagen steht der Versand von Heft 53 an, damit alle Abonnenten und Vorabbestelle…
  • 19.02.2020

    Recherche-Marathon

    PITWALK-Chef Norbert Ockenga auf heißem Pflaster: auf dem Ulman-Straight, der langen Gegengeraden hinter dem Fahrerlager von Sebring in Florida. So begann vor etwas mehr als einem …
  • 18.02.2020

    In Druck gegangen

    Die Maschinen laufen schon wieder. Seit dem heutigen Dienstag ist die nächste Ausgabe der Zeitschrift PITWALK in Druck. Wenn alles plangemäß läuft, erhalten die Abonnenten und Vora…
  • 17.02.2020

    Toyota auf Probe

    Kuba Prygonski und sein deutscher Beifahrer Timo Gottschalk verlassen ihr bisheriges Team X-Raid. Bereits für den Weltcuplauf in Katar, der am kommenden Woche auf dem Programm steh…
  • 16.02.2020

    Schnee-Treiben

    Alle reden übers Wetter. Auch bei der Rallye Schweden. Die Winterfestspiele des Motorsports, die wir in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift PITWALK noch als Reisetipp rausgearbei…
  • 15.02.2020

    Das neue Heft driftet herein

    Das erste Heft des neuen Jahrgangs ist so gut wie fertig. Ein paar Handgriffe noch, dann sind 180 Seiten voller exklusiver Themen wieder so weit, dass die 53. Ausgabe von PITWALK i…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA