+++ 2020-04-05 09:49 : Neuer Podcast online – Teil 2 des großen Rock & Race-Talk mit Victor Smolski, dieses Mal: alles über das neue Motorsport-Themenalbum +++ 2020-04-02 13:27 : Neuer Podcast online – Rock and Race: Power Metal-Komponist und -Gitarrist Victor Smolski über seine Rennleidenschaft +++ 2020-03-31 07:04 : Neuer Podcast – Pascal Zurlinden über die Folgen und Auswirkungen von Corona bei Porsche Motorsport in Weissach +++
BACK

23.02.2020

Aktenzeichen El Chueco


Heute ist ein ganz besonderer Tag in der Motorsportgeschichte. Und gleichzeitig einer, der immer wieder vergessen wird. Denn am heutigen Sonntag ist wieder Jahrestag des größten Verbrechens, das unseren Sport je erschüttert hat: der Entführung von Formel 1-Weltmeister Juan Manuel Fangio auf Kuba.

Am Morgen des 23. Februar 1958 trägt sich das Kidnapping in der Hauptstadt Havanna zu. Es ist ein gleich mehrfach einschneidendes Ereignis: Auf Kuba leitet die Entführung den Erfolg der Revolution rund um Fidel Castro und Che Guevara ein – und für Fangio bedeutet sie den Anfang vom Abschwung, der letztlich noch im selben Jahr zu seinem Karriereende führen soll.

Dabei ist El Chueco – der Krummbeinige, wie er seit seinen Zeiten als Jugendfußballer in seiner argentinischen Heimat heißt – seinerzeit der erfolgreichste Rennfahrer der ganzen Epoche. Ein Spätstarter zwar, doch erst Mal in Europa angekommen, zeigt der Gaucho dem Rest der Grand Prix-Weltelite sofort, wo der Hammer hängt.

Noch heute wird Fangio stets in einem Atemzug mit den Allergrößten der Formel 1-Geschichte genannt. In der Wahrnehmung der echten Experten – ohne rosarote Brille – rangiert er gemeinsam mit Jim Clark sogar vor Michael Schumacher.

Der Jahrestag der Entführung ist für PITWALK Anlass genug, seinem Ruf als beste Motorsportzeitschrift mit Hang zu außergewöhnlichen Story Angles erneut genug zu werden – und eine Serie über Fangio zu starten, dessen Aufhänger das Kidnapping von Havanna ist. Im ersten Teil der Serie nimmt das Magazin Euch mit nach Kuba, stöbert am Ort des Verbrechens und im Umland nach Spuren und ordnet die Entführung in historische Zusammenhänge rund um Fidel und die Kommunistische Revolution im Karibikstaat ein.

Die ausgiebige Hintergrundgeschichte zeigt, wie wichtig der Fall Fangio für die weltpolitische Entwicklung gewesen ist und wie man die Folgen davon noch heute auf der ganzen Insel zu spüren bekommt.

Der Artikel steht in Ausgabe 53 von PITWALK. Das Heft ist gerade gedruckt. Ihr könnt es zum Preis von 9,80 Euro plus Porto direkt zu Euch nach Hause liefern lassen – mit einer Mail an shop@pitwalk.de oder über eine Order via das Bestellformular im Shop auf dieser Website.

In Ausgabe 52 folgt dann der zweite Teil der Fangio-Serie, in der es um seine Kindheit, seine ersten Gehversuche im Motorsport, den Durchbruch im Grand Prix-Sport und sein Karrierenende gehen wird. Das Heft könnt Ihr Euch eigentlich auch gleich vormerken – es wird dann am 24. April 2020 erscheinen.


Teile diesen Beitrag

Das könnte auch interessant sein:

  • 01.04.2020

    Glickenhaus: aktiv gegen das Virus

    James Glickenhaus hat nicht nur Benzin im Blut – sondern zeigt dieser Tage auch gerade sein großes Herz fürs Allgemeinwohl. Im Kampf gegen das Coronavirus zieht der New Yorker, der…
  • 29.03.2020

    PITWALK jetzt auch als E-Book!

    Ab sofort könnt Ihr PITWALK auch digital am Bildschirm lesen. Aufgrund der vielen Rückfragen und Kundenwünsche beginnen wir damit, die bereits vergriffenen Ausgaben zu digitalisier…
  • 25.03.2020

    Neue Sportwagen-Regeln diese Woche

    Am 27. März erhalten die Hersteller und Konstrukteure das Technische Reglement der neuen Ersten Liga für die Sportwagen-WM und die nordamerikanische IMSA-Serie. Dann hat der Regelf…
  • 23.03.2020

    Stay at Home – mit PITWALK!

    Wir müssen das Beste draus machen. Alle zusammen. Auch wenn die Kontaktsperre jetzt da ist und die Coronakrise immer weiter in die Länge gezogen wird – es gibt noch Wege, unser Lie…
  • 20.03.2020

    Fuck Corona!

    Das Virus kann uns mal. Wir lassen uns von Corona nicht die Freude am Motorsport verderben. Denn wir arbeiten – von verschiedenen Home Offices aus – sowohl eifrig an der nächsten A…
  • 19.03.2020

    Das Schweigen der Belämmerten

    Die 24 Stunden von Le Mans sind wegen der Coronakrise ebenfalls verlegt worden. Das Langstreckenrennen im Westen Frankreichs findet nun am 19. und 20. September statt, eine Woche v…
  • 18.03.2020

    Wüsten-Hatz auch weg

    In der Nacht ist auch einer der spektakulärsten Geheimtipps des Motorsports abgeblasen worden: das Finke Desert Race in Australien. Die Veranstaltung, die von Alice Springs über d…
  • 17.03.2020

    Grüne Hölle verschoben

    Das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wandert vom Frühling in den Altweibersommer. Die ursprünglich für das Himmelfahrtswochenende geplante 48. Auflage des Langstreckenklassik…
  • 17.03.2020

    Vorbild NASCAR

    Die NASCAR zeigt wie's geht. Einmal mehr ist Amerikas Toptourenwagenserie allen anderen Championaten, auch der Formel 1, eine Nasenlänge voraus. Dieses Mal beim Umgang mit der Coro…
  • 16.03.2020

    Seidenstraße neu verlegt

    Die Route der Rallye Seidenstraße im Sommer wird neu abgesteckt, um die anspruchsvolle Marathonrallye zwischen Russland und dem Fernen Osten trotz Corona zu retten. All' jene Eta…
  • 16.03.2020

    Spa verschoben

    Das Sechsstundenrennen von Spa, der siebte Lauf zur Sportwagen-WM, ist verschoben worden. Das Rennen hätte eigentlich am 25. April auf dem Hohen Venn stattfinden sollen. Also zwei …
  • 16.03.2020

    Die Panne-Männer

    Das muss man erst mal schaffen. Jene beiden Kräfte, welche die Formel 1-WM organisieren, haben sich bei der Hängepartie um die Absage des Großen Preises von Australien schon jede M…
2020 – BILD-PUNKTE LAREUS.MEDIA