PITWALK I NR. 46

Die neue Ausgabe von PITWALK wird einer alten Weisheit von Helmut Kohl gerecht: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.“

Dieses Motto zieht sich durch fast alle der 180 Seiten in der neuen Ausgabe von Deutschlands anspruchsvollster Motorsportzeitschrift. Denn in allen Themenschwerpunkten begegnen sich Historie und Gegenwart, oft auch schon Visionen für die Zukunft: Formel 1, Sportwagen, Rallye und Formel E.

Im Formel 1-Themenblock beleuchten wir die Pläne für die große Regelrevolution ab 2021 und analysieren, was Ferrari nach der Pleitesaison 2018 ändern muss. Beides geht nur unter Einbeziehung der Lehren der Vergangenheit. Und wo wir schon auf Zeitreise sind – da starten wir auch gleich eine neue Serie über die größten Skandale der Formel 1-Geschichte. Episode 1 spielt sogar zum Teil auf Sylt.

Bei den Sportwagen blicken wir noch mal zurück auf die Ära der LMP1, die gerade ausläuft. Porsche gewährt exklusive Einblicke, wie die 919 Hybrid die Serienautos der Zuffenhäuser befruchtet haben. Dazu passt eine Reise in die glorreiche Vergangenheit des Porsche-Motorsports bei einem großen Historien-Festival in Kalifornien, bei dem auch klar wird, wie schwer es die Formel E im Kontext des Mythos Porsche hat.

Formel E-Pilot Lucas di Grassi meint die Antwort zu kennen. Der Brasilianer fordert in einer exklusiven Geschichte, die beim Petit Le Mans entstanden ist: Die Formel E muss viel radikaler werden, um die Möglichkeiten der E-Autos sichtbar zu nutzen. Die Aussagen von di Grassi werden sicher hohe Wellen in der Branche schlagen.

Im Rallyesport fährt gerade aus deutscher Sicht die Vergangenheit sowieso immer mit, weil man weiter auf der Suche nach einem Nachfolger von Walter Röhrl ist – einem Könner, der die verborgene Leidenschaft für den Driftsport hierzulande endlich wieder aufflammen lassen kann. In der EM macht dieser Jahre ein junger Odenwälder von sich reden – Fabian Kreim. Hat er das Zeug zu einem Röhrl-Erben? Dem gehen wir nach.

Der langjährige Formel 1-Star Riccardo Patrese fuhr im Sommer bei den 24 Stunden von Spa einen Honda NSX GT3. Und PITWALK hat ihn dabei in ein langes Gespräch über seine Karriere und sein heutiges Leben sowie den Stand des Rennsports anno 2018 verwickelt. Zusammen mit einem exklusiven Gewinnspiel, bei dem Sie einen Rennfahrerhandschuh mit Original-Autogramm von Patrese gewinnen können, ist dieser Artikel eines der Highlights des Jahres.

Genau wie die ungewöhnlich offenen Geständniss der englischen Rennfahrerin Charlie Martin – der ersten Transgenderfrau im internationalen Motorsport, die sich in PITWALK exklusiv öffnet.

Ein Besuch beim schnellsten Japaner aller bisherigen Zeiten, dem legendären Kazuyoshi Hoshino, und die besten Geschenktipps für Racing unterm Weihnachtsbaum runden das 180 Seiten starke Luxus-Lese Event ab.

Das Heft ist seit dem 30. November im gesamten deutschsprachigen Raum im Handel. Es kostet 9,80 Euro. Man kann es auch direkt bestellen, zum Ladenpreis plus Porto – mit einer Mail an shop@pitwalk.de, einem Fax an die deutsche Nummer 04943/924309 oder über die Bestellfunktion auf dieser Internetseite.